Nach dem Abi in die Staaten – Welche Möglichkeiten hab ich?

International education conceptDas Abitur ist endlich geschafft und viele wollen die Zeit, die ihnen bleibt bis sie ein Studium anfangen oder in das Berufsleben einsteigen einfach nur genießen. Viele mit dem Abitur in der Tasche denken jedoch weiter und nutzen die Gelegenheit, um neue Länder kennenzulernen und verbinden das Angenehme mit der Möglichkeit sich nebenbei etwas dazu zu verdienen oder etwas Neues zu lernen. Zu den beliebtesten Reisezielen der jungen Erwachsenen gehört die USA und Organisationen wie Work and Travel USA bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihren Aufenthalt in den Staaten verbringen können.

Reisen und nebenbei Geld verdienen

Eine Möglichkeit: Work and Travel

Eine Möglichkeit: Work and Travel

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten gibt es auch viele Möglichkeiten Jobs zu finden. Dazu ist jedoch einiges an Vorbereitung notwendig, damit Sie in den USA überhaupt arbeiten dürfen. Work and Travel USA hilft Ihnen dabei und unterstützt Sie nicht nur bei der Buchung des Fluges und beim Antrag eines Visums, sondern steht auch bei der Suche nach der ersten Unterkunft und den Jobs bei. Gerade bei Letzterem sollten Sie flexibel sein, denn meist handelt es sich um Hilfsjobs mit befristeten Dienstverhältnissen. Sie haben jedoch dabei die Möglichkeit, in die verschiedensten Branchen hinein zu schnuppern. Egal ob ein Helfer auf einer Farm gesucht wird oder Unterstützung bei Events oder in einem Lokal, in den USA liegen die Jobs oft buchstäblich auf der Straße, denn viele, die in ihrem Laden Arbeiten zu vergeben haben, stellen einfach ein Schild in die Auslage. Die Anforderungen für diese Jobs sind meist sehr gering, jedoch sollten Sie zupacken können und ein wertvolles Mitglied der Belegschaft sein. Natürlich stehen Ihnen bei Problemen und Fragen auch ein Ansprechpartner zur Verfügung, um Ihnen die notwendige Sicherheit in einem fremden Land zu geben.

Leisten Sie Ihren Beitrag als freiwilliger Helfer

In den USA gibt es jedoch nicht nur bezahlte Jobs, viele Organisationen suchen freiwillige Helfer und bieten durch die Mitarbeit bei spannenden Projekten die Möglichkeit hinter die Kulissen zu blicken. Mit Work and Travel USA können Sie sich beispielsweise aktiv für den Naturschutz einsetzen. Helfende Hände werden beispielsweise in den vielen Nationalparks des Landes gesucht. Aufgaben wie die Entfernung von nicht heimischen Pflanzen oder die Reparatur von Zäunen warten hier auf Sie. Der Vorteil ist, dass die hautnah die Flora und Fauna der Nationalparks kennenlernen können – auch abseits der Strecken, die sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Neben der Arbeit in den Nationalparks gibt es auch die Möglichkeit sich freiwillig auf Biobauernhöfen in den USA zu engagieren oder mitzuhelfen, die Stadtparks in Schuss zu halten.

Auf Reisen die Sprachkenntnisse verbessern

Vor dem Reisen empfiehlt es sich, einen Sprachkurs zu machen

Vor dem Reisen empfiehlt es sich, einen Sprachkurs zu machen

Sollen Sie sich sprachlich noch nicht so fit fühlen, dass Sie sich zutrauen in den Staaten gleich zu arbeiten, verbinden Sie Ihre Reise in die USA mit einem Sprachkurs. Sprachreisen bieten den Vorteil, dass Sie von kompetenten Lehrern in Kleingruppen ohne Zwang unterrichtet werden und was könnte besser sein, als das Gelernte gleich bei gemeinsamen Ausflügen anzuwenden. Sprachreisen bieten den zusätzlichen Vorteil, dass Ausflüge gemeinsam unternommen werden und die Teilnehmer nicht gänzlich auf sich allein gestellt sind. Sprachreisen sind zudem eine sehr gute Vorbereitung auf den späteren Job oder das Studium, um auch bereits erworbene Kenntnisse zu verbessern.

 

Familienleben pur als Au Pair

Alternativ können sie auch in einer Gastfamilie unterkommen

Alternativ können sie auch in einer Gastfamilie unterkommen

Eine der beliebtesten Formen von Work and Travel USA ist der Aufenthalt als Au Pair in diesem Land. Gerade junge Menschen mit einer starken Bindung zur Familie und auch einem Talent zum Umgang mit Kindern machen von dieser Möglichkeit die Staaten zu erkunden Gebrauch. Von Work and Travel USA werden dazu die notwendigen Kontakte vermittelt, und erst wenn die Chemie zwischen der Gastfamilie und Ihnen stimmt, werden die Vorbereitungen für Ihre Reise in die USA getroffen. Meist dauert dieser Aufenthalt bis zu einem Jahr, wozu ein eigenes Visum für diese Zeit beantragt werden muss. Natürlich werden die Au Pairs von Work and Travel USA umfangreich vorbereitet für Ihren Aufenthalt. Der Vorteil eines Aufenthalts als Au Pair über eine renommierte Organisation ist, dass nicht nur zahlreiche logistische Aufgaben wie die Buchung eines Fluges übernommen wird, sondern auch dass die Gastfamilien nach strengen Kriterien ausgewählt werden. Bei Problemen können sie die Au Pairs an einen Ansprechpartner wenden und erhalten natürlich auch ein Taschengeld. Der Vorteil eines Aufenthalts als Au Pair in den Staaten ist jedoch, dass Sie direkt in das Familienleben eingebunden sind und den „American Way of Life“ in vollen Zügen erleben und genießen können.

Mit einem Auslandspraktikum auf den Job vorbereiten

In Amerika wird noch heute der Traum vom Tellerwäscher zum Millionär gelebt und wer es in den Staaten geschafft hat, der schafft es überall. Work and Travel USA bedeutet nicht zwingend, dass Sie sich mit Hilfsjobs durchschlagen müssen, was jedoch praktisch ist, wenn Sie von Ort zu Ort reisen wollen, sondern, dass Sie auch die Möglichkeit haben ein vollwertiges Praktikum zu absolvieren. Auslandspraktika können eine wertvolle Referenz bei der Suche nach einem Job in der Heimat sein, denn sie zeigen einerseits, das Sie sich nicht davor scheuen in einem fremden Land zu arbeiten und man Ihnen etwas zutrauen kann. Dies sind wichtige Eigenschaften, sollten Sie später eine Führungsposition anstreben. Zudem haben Sie mit einem Auslandspraktikum auch die Möglichkeit in verschiedene Berufssparten hinein zu schnuppern, wodurch Sie sich bei Ihrer späteren Berufs- oder Studienwahl deutlich einfacher entscheiden können. Work and Travel USA bietet eine Reihe von Praktika in den verschiedensten Branchen an. Wichtig dabei ist, dass es sich um qualifizierte Stellen handelt, in denen die Praktikanten tatsächlich in den Arbeitsalltag eingebunden werden und nicht ausschließlich dazu da sind, um Kaffee zu kochen oder Kopien anzufertigen. Deshalb werden die Arbeitgeber und die ausgeschriebenen Stellen sorgfältig geprüft und die angehenden Praktikanten können Ihre bevorzugte Branche wählen und kommen anschließend mit den ausgewählten Arbeitgebern in Kontakt.

In dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten stehen viele Optionen zur Verfügung, wie Sie dort Ihren Aufenthalt sinnvoll gestalten und wertvolle Erfahrungen für Ihr Leben sammeln können. Der Vorteil ist, dass Sie sich damit auch auf Ihr späteres Berufsleben vorbereiten können und beispielsweise die Zeit nach dem Schulabschluss und dem Beginn eines Studiums sinnvoll nutzen können. Längere Aufenthalte durch Work and Travel USA geben Ihnen die Möglichkeit sich nach dem Abschluss erst einmal zu orientieren und Ihre beruflichen Talente und Interessen auszuloten.

Bildquellen:

Bild 1: © anna_murashova / fotolia.com
Bild 2: © Foundry / pixabay.com
Bild 3: © Zarya Maxim / fotolia.com
Bild 4: © contrastwerkstatt / fotolia.com

Über 

One Response to Nach dem Abi in die Staaten – Welche Möglichkeiten hab ich?

  1. Carsten sagt:

    Ich finde es sehr wichtig, dass man seine Zeit nutzt. Vor allem direkt nach dem Abitur oder während dem Studium hat man viel Zeit um andere Länder zu entdecken. Der Berufsalltag kommt noch früh genug und natürlich auch das erwachen. Deswegen ist es meines Erachtens wichtig, die Zeit zu nutzen. Und wenn die USA ruft, ruft die USA! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.