Windows 8.1 – Pimp my Windows

Microsoft arbeitet an seinem Betriebssystem Windows 8 und brachte am 27.06.2013 die erste Preview-Version des Updates Windows 8.1 heraus. Dies enthält viele Verbesserungen unter der Oberfläche, die dem Nutzer nicht direkt auffallen sollten, aber auch einige sichtbare Veränderungen. Unter anderem ist er wieder zurück: der Startbutton.

Return of the Startbutton

Windows 8.1 beherbergt tatsächlich wieder den Startbutton, jedoch ist seine Funktion nun eine andere. Klickt man in der Desktop-Ansicht auf ihn, öffnet sich lediglich der normale Modern-UI Startbildschirm und kein Auswahlfeld wie bei und seinen Vorgängern. Der Startbildschirm bietet ebenfalls neue Möglichkeiten in Form der Motion Accents. Dabei hat Microsoft sich bei den Live Wallpapern von Android inspirieren lassen, auch wenn der Effekt weniger aufdringlich ausfällt. Den Lockscreen hat Microsoft in Windows 8.1 ebenfalls überarbeitet. Er kann nun als digitaler Bilderrahmen eingesetzt werden, in dem eine Slideshow gezeigt wird. Die Fotos dafür können entweder aus der Galerie oder von SkyDrive herstammen. Der Lockscreen von Windows 8.1 bekommt ebenfalls ein paar Android Features spendiert und ermöglicht nun das direkte Aufnehmen von Fotos und das Annehmen von Skype-Gesprächen.

Start it up, Apps, Suche

Der Windows 8.1 Startbildschirm wird mit zwei weiteren Kachelgrößen (eine große und eine kleine Variante) wesentlich flexibler und anpassungsfähiger. Windows Phone 8 lässt grüßen. Die Anzahl der anzeigbaren Apps im Vollbildmodus wurde erweitert, hängt jedoch von den horizontalen Pixeln der Auflösung ab. Beim gängigen Full HD (1920×1080) sind das zwei Apps nebeneinander. Neu ist hingegen, dass diese Side-by-Side nun im Verhältnis 50:50 und 60:40 platziert werden können. Vorher war nur 80:20 möglich.

An die Suchfunktion hat Microsoft ebenfalls Hand angelegt. Hier werden bei Windows 8.1 nun alle Suchanfragen des Nutzers mit Ergebnissen von Dateien, Apps, SkyDrive und dem Internet angezeigt. Sucht man nach einer Person, kommt Hero zum Einsatz. Mit diesem neuen Windows 8.1 Dienst werden die Suchergebnisse optisch attraktiv aufbereitet.

Und weiter geht’s: Windows Store Facelift

Der Windows Store fällt bei Windows 8.1 „flacher“ aus und zeigt nun Sterne und die Anzahl der Bewertungen direkt auf der Hauptseite an. Apps werden zudem vorgeschlagen. Ein neues Außen haben auch Xbox Music und Video erhalten, während die Foto-App nun auch grundlegende Bildbearbeitung leisten kann. 360-Grad-Fotos können so z. B. erstellt werden. Für viele nicht von Belang, aber ebenfalls interessant: 3D-Drucker werden nun von Haus aus mit Treibern unterstützt. Microsoft scheint mit Windows 8.1 jedenfalls auf dem richtigen Weg zu sein!

Hier könnt ihr die >> Preview-Version von Windows 8.1 downloaden <<

 

Über 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.