Wie funktioniert eine Körperfettwage?

Die Messung des Körperfetts wird vor allem durchgeführt, wenn im Rahmen einer Diät zum Beispiel eine Ernährungsumstellung durchgeführt werden soll. Ein normaler Körperfettanteil liegt bei Frauen im Bereich von 8-27, bei Männern hingegen zwischen 12-35. Frauen haben somit generell einen höheren Körperfettanteil als Männer.

Wie kann man mit einer Körperfettwaage Körperfett messen?

Eine Waage, die das Körperfett misst, leitet einen schwachen Strom durch den Körper, um so den Widerstand zu messen. Basis einer solchen Untersuchung sind die mittels Forschung festgestellten unterschiedlichen Leitfähigkeiten von verschiedenen Körperbestandteilen, wie zum Beispiel Fett. Je höher die gemessene Leitfähigkeit ist, desto geringer muss auch der Anteil von Fett in den betreffenden Körperregionen sein, da Fett für den durchgeleiteten Strom eher eine Barriere darstellt. Bei vielen Körperfettwaagen ergibt sich jedoch das Problem, dass der Strom bei dieser Messmethode nur durch den kürzesten Weg im Körper geschickt wird. Je nachdem, ob die Waage in der Hand gehalten wird oder man wie auf einer normalen Personenwaage darauf steht, haben so Frauen mit höherem Fettanteil in den Armen und Oberkörper oder auch in den Beinen einen klaren Nachteil.

Worin liegen die Besonderheiten der Fettwaagen von Tanita?

Bei den Fettwaagen von Tanita fällt der Nachteil, dass nur der Fettanteil im kürzesten Weg durch den Körper gemessen werden kann, weg. da nur einzelne Größen wie das Gewicht gemessen werden. Der Körperfettanteil wird hier anhand einer Gleichung genauestens berechnet. Die maximale Differenz zu dem realen Körperfettanteil beträgt bei den Tanita-Körperfettwaagen nur 0,1%. Man erhält somit einen Wert, der weder von der Art der Fettverteilung im Körper noch von der Tagesform abhängt.

Über 

One Response to Wie funktioniert eine Körperfettwage?

  1. Karin sagt:

    Mir behagt das gar nicht, dass Strom duch meinen Körper fliessen soll. Sicherlich sind nach einiger Zeit die Wagen auch nicht mehr so richtig funktionsfähig. Da habe ich echt kein Gutes Gefühl dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.