Was sind Skillgames?

Abbildung eines Backgammon Spielbretts mit Spielsteinen.Als Skillgames werden in der Regel bekannte Geschicklichkeitsspiele und Denkspiele wie Solitaire, Rommé oder Backgammon bezeichnet, die man online spielen kann und bei denen Glück eine eher untergeordnete Rolle spielt. Anders als bei E-Sports geht es beim Skillgaming überwiegend darum, Geld zu verdienen, allerdings geschieht dies nicht durch Glücksspiel, da nur das eigene Geschick über Sieg und Niederlage entscheidet. Daher unterscheiden sich Skillgames von Glücksspielen vor dem Gesetz und nutzen eine Gesetzeslücke. Da in Deutschland Glücksspiele im Internet, bei denen Geld gewonnen werden kann verboten sind, stellen die Skillgames eine Ausnahme dar. Diese unterliegen nicht den strengen Gesetzesauflagen, wie es bei Casinos und Wettbüros der Fall ist. Für viele sind die Online Skillgames sogar eine Art Nebenjob geworden.

Der Ablauf von Skillgames

Bild von Skatkarten

Beim Grand gibt es nur vier Trümpfe, nämlich die vier Buben. Die restlichen Karten der vier Farben haben die übliche Rangordnung.

Mit Skillgames trainiert man den Verstand und schärft die eigenen Sinne. Grundsätzlich wird bei Skillgames gegen einen menschlichen Gegner gespielt und nicht gegen einen Computer, denn es soll ermessen werden, wer mehr Talent, Konzentration, Erfahrung und Können mitbringt.
Das macht den Ausgang eines Spiels wesentlich beeinflussbarer als bei Online-Roulette oder ähnlichen Online-Games. Die Spiele selbst sind im Allgemeinen vergleichsweise einfach zu verstehen und zu erlernen, doch da trotzdem Übung erforderlich ist, um gegen erfahrenere Gegner zu gewinnen, bieten die Betreiber Übungsrunden an, in denen es nicht um Geld, sondern nur um Spaß und Training geht.
Generell spielen die Spieler um die Wette und der bessere erhält den Wetteinsatz. Jeder Spieler kann selbst entscheiden, wie viel Geld er setzen möchte und wie hoch damit sein Gewinn liegen kann. Bei fast allen Anbietern von Skillgaming kann man sich sofort kostenlos anmelden und erhält in einigen Fällen sogar ein Startkapital.

Betreibern von Skillgames sind unparteiisch

Abbildung von Mahjong Spielsteinen

Ein Mahjong-Spiel besteht aus 136 bzw. 144 Spielsteinen, sogenannte Ziegel und kann in unzähligen Varianten gespielt werden.

Da die Skillgames Betreiber selbst sich über anteilige Gebühren an den Spieleinsätzen finanzieren, verdienen sie an jedem einzelnen Spiel einen kleinen Prozentsatz, was den Vorteil hat, dass der Ausgang eines Spiels für sie nicht relevant ist. So wird niemand bevorzugt oder benachteiligt und die Gewinnchancen werden maßgeblich durch die Fähigkeiten des Spielers beeinflusst. Oft werden auch Jackpot-Turniere angeboten, bei denen der beste Spieler mit kleinem Einsatz einen sehr hohen Betrag gewinnen kann.

 

Bildquellen:

Bild 1: © eldadcarin / Fotolia.com
Bild 2: © M. Schuppich / Fotolia.com
Bild 3: © tethysimagingllc / Fotolia.com

Über 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.