TV on demand – die Zukunft des Fernsehens

TV on demand ist die Lösung, denn wer kennt das nicht? Man schaltet von einem Programm zum nächsten, um irgendetwas im TV zu finden, was einen interessiert. Dabei ist man oftmals noch nicht einmal besonders anspruchsvoll bei seiner Suche. Doch so manch einer stellt sich in der heutigen Frage sicherlich auch die Frage, ob ein derartiges Fernsehen überhaupt noch Zeitgemäß ist. Schließlich können wir uns auf anderen Multimediageräten die Inhalte grundsätzlich aussuchen, die wir angezeigt bekommen. Doch was mit dem Smartphone oder PC geht, geht in der heutigen Zeit selbstverständlich auch mit dem TV. „TV on demand“ heißt hier das Schlüsselwort!

TV on demand – darum geht es

Dahinter steckt ein Konzept, welches es dem TV-Nutzer ermöglichst, stets das zu gucken was er will und zwar genau dann, wann er es will! Derartiges wird von verschiedenen Anbieter aus dem TV-Bereich offeriert. Oft funktionieren solche Angebote über eine Internetverbindung. Somit können Nutzer eines solchen Systems ganz einfach ihre Lieblingssendung im Internet schauen, statt im normalen TV-Programm darauf zu warten, dass diese läuft. Zudem hat man zu den normalen Sendezeiten ja oftmals auch etwas vor und nicht immer zum richtigen Zeitpunkt hinreichend Zeit übrig. Also warum sollte man im digitalen Zeitalter sein Leben nach dem Sendeplan der TV-Sender richten?

ToD zuhause nutzen

Wie genau man TV on demand bei sich zuhause realisiert, dazu gibt es unterschiedliche Wege. Wer über eine zentrale digitale Sendeanlage im Haus verfügt, der kann den Service hierüber oft abgreifen. In vielen Fällen ist ein spezieller Reciver erforderlich. Eine andere Variante ist die Nutzung der Internetverbindung mit einem Spezial-Receiver oder aber auch einen PC, den man an seinen Fernseher anschließt. Man sollte hierbei jedoch daran denken, dass die eigene Internetverbindung schon eine gewisse Bandbreite aufweisen sollte, damit das Ganze auch ruckelfrei vonstatten gehen kann. Zudem sollte auch bedacht werden, dass es sich um einen Zusatzdienst handelt, der Geld kostet. Entweder schließt man hierzu ein festes Abo ab oder man zahlt eine fixe Summe für jeden Inhalt (Film, Serie, Dokumentation, …) den man über das System abruft.

Über 

One Response to TV on demand – die Zukunft des Fernsehens

  1. Ronny sagt:

    Ich kenn das bis jetzt etwas anders. Man nimmt den Film mit der Festplatte des TV auf. Dabei werden die Werbeabschnitte automatische geschnitten. Ich finde das eine gute Sache!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.