10 primäre Tipps für einschlagenden Content – Teil 1 /2

Hochwertigen Content zu erstellen ist nicht immer einfach. Viele wichtige Faktoren spielen hier eine Rolle, um bei dem Betrachter einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Mit den essenziellen Faktoren möchte ich mich nachfolgend mal näher (in einer 2-teiligen Artikelserie) beschäftigen.

1. Korrekte Rechtschreibung

Nur wer sich eine saubere und grammatikalisch Korrekte Schreibweise angewöhnt, wird auf Dauer auch als Fachmann wahrgenommen. Ausgeprägte Rechtschreibung deutet auf Bildung hin, Bildung sorgt für eine Wahrnehmung als „Experte“. Wichtiger jedoch, als Grammatik und Rechtschreibung ist ein leicht zu folgender Textfluss. Wer sich schon dabei anstrengen muss euren Texten zu folgen, wird diese womöglich gar nicht erst weiter lesen.

2. Wahrheitsgetreue Überschriften und kräftige Aufhänger

Ich würde jetzt einfach mal behaupten „die Überschrift ist der Schlüssel zum Erfolg“, denn klingt die Überschrift eines Textes nicht Interesse erweckend oder Nutzen bringend, wird den Text auch niemand lesen. Ein guter Artikel zeichnet sich auch durch seinen Aufhänger, der Kernbotschaft aus. Diese zu finden ist nicht immer einfach und muss nicht selten erst recherchiert werden.

passenden-teaser-finden

Gestalte Deine Überschrift so interessant wie möglich, aber vermeide leere Versprechungen. Man bekommt zwar womöglich viele Klicks auf den Artikel, allerdings wird nach und nach eine große Leserschaft abspringen, wenn die Kompetenzen der Überschrift nicht im Inhalt des Textes zu finden sind.

3. Schriftart / Typographie anziehend gestalten

Die meisten vorgefertigten Templates beziehungsweise Standardlayouts von Redaktionssystemen verwenden 0815 Einstellungen was das Design des Schriftbildes oder der Absätze betrifft. Mit einem individuellen Schriftbild und ausreichend garantierter Lesbarkeit wird ein Text viel stärker als Fachartikel gewichtet als ohne.

individuelles-schriftdesign

Die Zeit, die man benötigt um für sämtliche Elemente ein eigenes klassifiziertes Layout zu erstellen (Überschrift, Absätze, Fettschrift, Listen, blockqoutes,…) ist mit Sicherheit keine Fehlinvestition.

4. Erklärende Fotos und Illustrationen

Zuviel Text schwächt die Aufmerksamkeit des Lesers und lässt den Text, je nach Länge, unübersichtlich wirken. Bilder lockern das Gesamtbild auf und helfen dem Betrachter den ganzen Sachverhalt besser nachvollziehen zu können. Spielt auch mit dezenten Effekten wie Schattierung, Beschriftungen sowie CSS Bild-Formatierungen um die Grafiken schmackhafter zu gestalten.

fuege-bilder-zum-text-hinzu

5. Teilüberschriften und Listen

Wenn man gezielt nach Informationen sucht stößt man häufig auf mehrere Artikel aus dem gesuchten Themenbereich, befindet sich ein Eile und möchte nicht lange nach etwas suchen. Mit Teilüberschriften und Absätzen führst Du den Leser gezielt an die Informationen, die er sich aus Deinem Artikel erhofft. In Listen kann man wichtige Informationen auf einem Blick darstellen. Diese sollten kurz und knapp Formuliert sein und die Kernaussage wiedergeben um dem Leser alle Informationen auf „einem Blick“ mit auf den Weg zu geben.

uebersicht-mit-listen


Artikelserie:
Tipps für einschlagenden Content Teil 2

Über 

5 Responses to 10 primäre Tipps für einschlagenden Content – Teil 1 /2

  1. Tangier sagt:

    Guter Artikel, ich bin echt gespannt was noch in Teil 2 kommt… die meisten wichtigen Dinge, hast du ja schon genannt.

  2. Unorganized.de sagt:

    10 primäre Tipps für einschlagenden Content…

    Erfahre welche Elemente in einen Artikel verbaut werden können, der für Nachhaltigkeit sorgen soll. Teil 1…

  3. Corporate Web Lounge » Digitale Zettelwirtschaft» Hrg. Agentur 4iMEDIA | Corporate Portals | Interaktives Web | Corporate Blogs sagt:

    […] Zettel-Kleinod im Nachttisch versteckt hält, in seiner Jackentasche einen zu Papier gebrachten orthografischen Fehlschlag aus vergangenen Tagen findet oder unter der Parkbank einer Niederschrift menschlich-sentimentaler […]

  4. Blog für Online-Shop Beratung sagt:

    Guter Artikel und genau auf den Punkt gebracht – sollten sich nur mehr Schreiber daran halten.

  5. […] letzte Woche bereits der Erste Teil der Artikelserie veröffentlicht wurde, kommen hier die Punkte 6 – 10 für die Erstellung von […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.