SEO-Betrüger entlarvt

Schon vor einigen Tagen berichtete Philipp Sauber auf website-marketing.ch von einem SEO-Betrüger, der anstatt fleißig Backlinks für seinen Kunden zu sammeln, einfach die Konkurrenzlinks nach und nach aus dem Internet verschwinden ließ. Versucht hat er es zumindest.
Wie er es geschafft hat? Durch Schreiben mit der Information, dass die verlinkten Seiten down sind und dass man doch bitte die toten Links entfernen sollte.

Hierzu das Video von Philipp Sauber:

Eine heftige Sache. Dass tagtäglich in der SEO-Branche unschöne Sachen passieren, sollte aber jedem bewusst sein. Auch hier geht es ums Geld. Froh sein kann man, dass es zum Glück noch einige seriöse SEO-Unternehmen gibt!

Weitere Blogs berichten über den SEO-Betrüger:
– Seocrack.de
– internet4you.ch

Über 

4 Responses to SEO-Betrüger entlarvt

  1. Tangier sagt:

    Was für eine Frechheit… wie dumm kann man nur sein?

  2. Paul sagt:

    Unglaublich auf was für Ideen man kommt. XD
    Die Konkurrenz zu zu schädigen ist anscheinend einfacher (und eventuell effektiver?) als sich selber zu stärken. tz tz tz

  3. SEO Betrüger entlarvt – ein Resume nach einem Monat :: Google, SEO sagt:

    […] seocrack.de, theofel.de, internetmarketing-news.de, internet4you.ch, internetagentur-overberg.de, tegget.de, tobiaskoelligan.de, inhouse-seo.de, seo-experte.at, Diesen Artikel […]

  4. coolcat_down sagt:

    …und da sag nochmal einer das er nicht eine Idee hatte????

    mal unter uns diese Geschäftsidee ist natürlich unter aller Würde und hat nix von irgendeiner sauberen Geschäftspraktik, aber dennoch wenn man den Statistiken glauben kann, so wurde dennoch ein kleiner Erfolg damit verbucht weil viele (nicht allzu viele hoffe Ich) darauf reingefallen sind/waren und natürlich dann auch den Link entfernt haben.

    Bleibt anch allem zu hoffen das diese Art keine dauerhafte Geschäftspraktik bleiben wird.

    mfg
    Coolcat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.