Professionelle Tracks in der Soundfabrik aufnehmen

Wer auch auf der Suche nach einem familiären, aber dennoch hochprofessionellen Tonstudio ist, der wird im schweizerischen Würenlos auf jeden Fall fündig. Die dort befindliche Soundfabrik wurde vom Musiker Yves Michelin gegründet und kann für sämtliche Musikproduktionen genutzt werden. Neben den klassischen Tracks können hier unter anderem auch Jingles eingespielt werden. Im Studio ist unter anderem ein eigener Gitarrist eingestellt, wodurch die Soundfabrik ihren Künstlern und Bands mehrere Servicedienstleistungen in Anspruch nehmen können. Michelin schloss sein Musikstudium 1996 erfolgreich ab, war aber bereits während und sogar vor dieser Zeit ein anerkannter Musiker in der Schweiz. Gemeinsam mit verschiedenen Musikern und Bands tourte er quer durch die Schweiz und feierte auch beachtliche Erfolge in der Hitparade. Dazu kommt, dass seine Tracks und Videos regelmäßig von den TV- und Radiostationen gezeigt wurden.

Die Soundfabrik in Würenlos

Anders als andere Tonstudios kümmert sich die Soundfabrik um Musikproduktionen jeglicher Art. Durch die ungebrochene Liebe zur Musik nimmt sich Yves jedem einzelnen Wunsch seiner Musiker und Bands an und versucht diese nach bestem Wissen und Gewissen umzusetzen. So kann etwa auch vorab mit dem Boss des Tonstudios festgelegt werden, ob der bzw. die Songs radiotauglich sein sollen. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung können Tracks genau auf die Kriterien der Radiostationen abgestimmt werden. In der Soundfabrik in Würenlos, Schweiz, steht den Künstlern neben diversen Aufnahmemöglichkeiten auch ein breites Equipment an Instrumenten und professionelle Software zur Auswahl. Aufgrund der unterschiedlichen Wünsche und Bedürfnisse der Musiker bietet das Tonstudio unterschiedliche Pakete an. Ein Beispiel wäre hier zum Beispiel das Gesamtkonzept für Einzelkünstler. Diese singen zunächst ganz bequem ihre Songs ein, erst im Anschluss erfolgt dann die weitere Bearbeitung im Tonstudio.

Soundfarbik – in der Branche bekannt

Da Yves die Gefälligkeiten und Standards der Musikbranche wie seine Westentasche kennt, ist er auch bei vielen hochrangigen Mitarbeitern verschiedener Musiklabels äußerst beliebt. Dies verschafft ihm immer wieder die Möglichkeit seine instrumentalen Werke an Dritte zu verkaufen. Neben einigen Tracks für Film- und TV-Kampagnen sorgte er vor allem mit der Titelmelodie für einen Coca Cola Light Werbespot für Aufsehen.

Über 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.