Prepaid Anbieter Vergleich

Im Bereich der mobilen Kommunikation steht der Begriff Prepaid (engl. für vorausbezahlt) für so genannte aufladbare Guthaben Karten, mit denen Mobilfunk Dienste gewissermaßen per Vorkasse bezahlt werden. Das Prinzip ist einfach. Prepaid-Karte besorgen, aufladen und lostelefonieren, SMS versenden oder mobil im Internet surfen. Ist das Guthaben aufgebraucht, Karte einfach wieder neu aufladen und weiter geht’s. Ein großer Vorteil dabei ist, dass am Ende des Monats keine überhöhte Rechnung droht. Denn nicht zuletzt dadurch, dass auch zwischendurch stets ein Abruf des aktuellen Guthabens möglich ist, steht Prepaid für volle Kostenkontrolle – und das von Anfang an.

Prepaid: Keine Grundgebühr und günstige Konditionen

Doch nicht nur die Kostenkontrolle hält die monatlichen Ausgaben überschaubar, auch fällt bei Prepaid Tarifen in aller Regel keine Grundgebühr an. Daneben sind die Prepaid Kosten für Dienste wie Inland Telefonie, SMS Versand und Internet Nutzung mittlerweile vergleichsweise günstig. Selbst beim Auslandsaufenthalt kann sich ein Prepaid Tarif zuweilen als günstigere Alternative zum Handyvertrag erweisen.

Prepaid: Vielseitige Auflademöglichkeiten

Ob im Laden um die Ecke, am Bankautomaten, im Internet oder per SMS, je nach Belieben, lässt sich eine Prepaid Karte auf verschiedenen Wegen aufladen. Für den Fall, dass das Guthaben einmal aufgebraucht ist und nicht sofort wieder aufgeladen werden kann, ist die mobile Erreichbarkeit immer noch gegeben und auch Notrufnummern können angewählt werden.

Prepaid: Startguthaben und Freikarten

Die meisten Prepaid Anbieter verlangen beim Kauf einer Prepaid Karte eine einmalige Startgebühr. In den meisten Fällen, sind die Karten dafür aber bereits mit einem Startguthaben aufgeladen. Einzelne Anbieter haben allerdings auch kostenlose Freikarten im Angebot, die sogar so genannte Freikontingente für einen Tarif Test enthalten können.

Prepaid: Keine Vertragslaufzeit

Ein weiterer Vorteil so genannter Prepaid Tarife ist, dass sie an keine feste Vertragslaufzeit gebunden sind und somit ein hohes Maß an Flexibilität ermöglichen. Selbst bei so genannten Prepaid Flatrate Angeboten besteht zumeist nur eine verhältnismäßig kurze Bindung von maximal einem Monat.

Prepaid: Flat Optionen

Eine solche Prepaid Flat kann vor allem für Mobilfunk Kunden interessant sein, die einen oder mehrere Dienste häufig nutzen. Mit dem Hinzubuchen einer Flat Option kann so zum Festpreis z. B. grenzenlos telefoniert, gesimst und/oder mobil gesurft werden.

Prepaid: Tarif Vergleich

Je nach Nutzungsverhalten können Prepaid Tarife günstiger sein als ein herkömmlicher Handyvertrag. Doch da auch die unterschiedlichen Prepaid Angebote kostentechnisch variieren, sollten diese vorher unbedingt verglichen werden.  Wenn Sie sich also für einen Prepaid Tarif interessieren, nutzen Sie die Chance und vergleichen Sie!

Über 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.