OnPage Optimierung

Die Optimierung einer Webseite ist gar nicht so einfach, wie es klingt. Manchmal haben Kleinigkeiten, von denen man das nicht wirklich gedacht hätte, eine wirklich große Bedeutung,. Seit der Einführung von Googles Panda-Update im Sommer  2011 haben viele Webseiten ihre guten Plätze im Suchmaschinenranking verloren. Es gibt natürlich auch welche, die ihre Positionen deutlich verbessert haben. Eine gute Optimierung hat heutzutage eine noch größere Bedeutung als je zuvor.

Das Verfahren fängt mit der Wahl der richtigen URL an. Die sollte im Idealfall das Keyword enthalten, für dieses die Webseite optimiert werden soll. Zum Beispiel eine PHP-Programmierer Webseite sollte das Keyword PHP oder beide Wörter in der URL haben. Dadurch erkennen die Algorythmen der Suchmaschine, dass diejenige Seite dieses Thema behandelt.

Als Nächstes kommen die HTML-Descriptions, d.h. Meta- und Title-Tags. Diese sind bei der Webseitenerstellung auch sehr wichtig, weil sie ein weiteres Zeichen für die Suchmaschinen sind, worüber die Seite handelt und auf welche Keywords sie sich konzentriert. Der Title-Tag ist die Beschreibung, die man ganz oben im Browser sieht und die Meta-Description stellt den Inhalt, der in den Suchergebnissen sichtbar ist, dar. Den Title-Tag sollte man so gestalten, dass er nicht abbricht, das heißt der Nutzer muss in der Lage sein, die ganze Beschreibung zu lesen. Ähnlich ist es mit der Meta-Description – diese ist sehr oft entscheidend, ob der Nutzer den Link anklickt oder nicht.

Wenn die oben beschriebenen Sachen gemacht sind, sollte man den Inhalt der Webseite verfassen. Wichtig dabei ist, dass das Keyword sowohl in den Überschriften  als auch in den Absätzen auftaucht und insgesamt drei bis fünf Prozent des Inhaltes bildet. Auch verschiedene Variationen des Keywords, sowie sogenannte Longtails (Phrasen, die aus drei oder mehr Wörter entstehen und das Keyword enthalten) sind auch wilkommen. Der Text muss informativ sein und Unique Content bilden. Das Suchwort kann auch an einigen Stellen fett markiert werden. Wichtig für die Suchmaschinen sind Links zu sogenannten Trusted Websitesn, wie zum Beispiel Wikipedia, Spiegel, usw. Diese haben einen positiven Einfluß auf die Qualität der Webseite.

Das eine oder andere Bild ist auch erlaubt, sollte jedoch zumindest einen kleinen Zusammenhang mit dem Inhalt der Webseite haben. Auch der richtige Name des Bildes, sowie die HTML-Beschreibung sind alles kleine Faktoren, die auch einen Einfluß auf das Ranking haben.

Wenn die Webseite fertig ist, sollte man sie mit anderen Unterseiten der eigenen Domain intern verlinken, wobei die Themenrelevanz auch nicht vergessen werden sollte.

Ob das Ziel der Webseite (Conversions, Weiterempfehlungen, usw. ) erreicht wurde, kann man zum Beispiel mit Hilfe von Google Analytics überprüfen und eventuell einige Änderungen im Content oder in der Struktur der Webseite vornehmen.

Über 

2 Responses to OnPage Optimierung

  1. Simon sagt:

    Sehr gut zusammengefasster Artikel, der die Faktoren auf den Punkt bringt!

  2. Kathryn sagt:

    Sehr gute Tipps, aber sind diese auch nach dem letzten Panda-Update auch noch aktuell??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.