Ökostrom: Warum sollte ich wechseln?

Schon seit Jahren sind die Verbraucher verunsichert. Wie viel kostet Ökostrom, welcher Anbieter ist der Beste, ist auch wirklich da Ökostrom drin wo Ökostrom drauf steht? Zugegeben, bei der Fülle an Anbietern den Überblick zu behalten ist nicht ganz einfach, zumal viele Anbieter in diesem Bereich auch unterschiedliche Angebote für ihre Kunden bereithalten und sich versuchen, rein preislich am Markt zu unterbieten.

Seit dem Beschluss zum Ausstieg aus der Atomenergie in Deutschland sprudeln die Angebote für Ökostrom nur so aus dem Boden, denn der Ökotrend hat vor kaum einem Verbraucher Halt gemacht und deshalb wittern die Energieunternehmen jetzt die beste Möglichkeit, ihren Profit daraus zu schlagen. Doch ganz so einfach ist das nicht, denn der Ausbau der Netze und der Bau neuer Anlagen zur Förderung von Ökostrom brauchen ihre Zeit und kosten die Unternehmen Milliarden. Geld, was zunächst ausgegeben werden muss und da ist an Gewinne scheinbar noch lange nicht zu denken. Hinzu kommen gesetzlich festgelegte Abgaben und die gehen auch am Verbraucher nicht spurlos vorbei und drücken auf die Geldbörse.

Pro und Contra zum Ökostrom-Wechsel

Zunächst bedeutet ein Wechsel für den Verbraucher selbst keinen Aufwand, denn der kann seine Anträge ganz leicht online ausfüllen und der neue Anbieter kündigt dann den Vertrag bei dem alten Anbieter. So läuft der Wechsel fast von ganz allein. Doch wohin soll gewechselt werden? Zunächst tendieren Kunden natürlich dahin sich am Preis zu orientieren und damit die Übersicht da leichter wird, gibt es sogenannte Vergleichsportale die dabei helfen, den besten Anbieter für die jeweilige Wohngegend herauszufinden. Danach ist es aber auch wichtig sich genau zu informieren, ob damit wirklich nur Ökostrom bezogen wird, denn oft verstecken sich hinter Ökotarifen Mischstromangebote, das bedeutet dem Ökostrom wird Energie aus Atomkraft und Kohlekraft beigemischt, einfach weil das günstiger ist und noch immer verlässlicher, da sich Ökostrom schlecht speichern lässt, was gerade im Winter zum Problem wird.

Da viele Anbieter sich verlässlich am Marktgeschehen orientieren hilft es auch ohne Wechsel einfach nachzufragen, wie aktuell die besten Konditionen sind und ob sich da beim eigenen Tarif noch etwas machen lässt. Kosten die hierbei eine Rolle spielen sind der Arbeitspreis und der Grundpreis. Letztendlich sind die Unterschiede zwischen den Anbietern noch immer recht gering und da sollte genau überlegt werden, ob sich ein Wechsel wirklich lohnt oder ob es mit etwas Verhandlungsgeschick auch sinnvoll sein kann, beim alten Anbieter zu bleiben.

Einen Ratgeber und weitere Informationen findet man im übrigen unter oekostrom.net

Über 

5 Responses to Ökostrom: Warum sollte ich wechseln?

  1. Peter sagt:

    Das mit dem Ökostrom ist ja schön und gut. Ich muss auf jeden Cent achten und nehme das, was für mich am billigsten ist. Seit Jahren haben wir keine Gehaltserhöhung mehr bekommen, da kann ich mir keien Ökoluxus leisten.

  2. jan sagt:

    Wenn man sich für grünen Strom entscheidet, sollte man vorher auf jeden Fall einen Preisvergleich im Internet machen. Wie bei normalem Strom, gibt es auch dort erhebliche Preisunterschiede.

  3. Mareike sagt:

    Also ich finde es wirklich schade, dass der an und für sich für die Umwelt bessere Ökostrom unterm Strich noch immer deutlich teurer als herkömmlicher Atomstrom ist. Für einen Haushalt mit normalem Einkommen und zwei bis drei Kindern ist eine zusätzliche Belastung bei den Stromkosten kaum zu tragen. Da hilft auch der gute Wille nicht viel.

  4. Martin sagt:

    Viele Verbraucher wissen ( leider ) oft nicht, dass diese viel zu oft nicht den günstigsten Stromanbieter haben. Zusätzlich kommt der Faktor hinzu, dass besonders die großen und auch die regionalen Anbieter teilweise sehr teuer sind.

  5. 123energie sagt:

    Ökostrom ist aber nicht zwangsläufig teurer als normaler Strom. Und auch Experten bestätigen, dass Ökostrom in Zukunft mindestens genau so günstig sein wird wie herkömmlicher Strom, vermutlich sogar noch günstiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.