Office, Word und Co.

Die Officeprodukte sind am weitesten verbreitet. Viele Firmen nutzen diese, oft wird das Office-Paket auch mit dem PC verkauft. Diese Programme sind sehr mächtig, der Überblick über die Funktion ist schnell verloren.

Einen Text schreiben ist nicht sehr schwer, diesen dann formatieren ebenfalls nicht, jedoch fängt es bei der Formatierung schon an. Die Überschriften können z.B. mit den Formatvorlage erstellt werden. Dies hat zur Folge, dass alle Überschriften gleich formatiert werden und später im Inhaltsverzeichnis automatisch verwendet werden.

Trickreicher wird es, wenn Sie in Word verschiedene Seitennummerierung erstellen wollen (z.B. das Inhaltsverzeichnis mit römischen Ziffern und den Text mit arabischen Ziffern nummerieren. Um dieses Beispiel realisieren zu können müssen Sie das Seitenlayout über einen Umbruch realisieren. Anschließend müssen Sie zwei Nummerierungen einfügen.

Andere interessante Verknüpfungen der Office-Programme sind Excel und Word bzw. PowerPoint. So können Sie in Excel das Diagramm erstellen und dieses in den anderen Office-Produkten verwenden. Das Diagramm wird nicht als Bild eingefügt sondern als eine Verknüpfung. Das bedeutet, dass dieses auch aktualisiert wird oder nachträglich in Word formatiert werden kann.

Diese Diagramme können Sie wie auch Bilder in einen Positionsrahmen einfügen.

Das ermöglicht Ihnen, dass Sie diesem Bild eine Bildunterschrift hinzufügen können, ohne dass diese durch den Fließtext beeinflusst wird. Auch hier ist darauf zu achten, dass diese Beschriftung über Verweise -> Beschriftung einfügen eingefügt wird. Dies hat zur Folge, dass Sie später sehr einfach ein Bildverzeichnis erstellen können. Zudem wird über die Taste F9 das gesamte Dokument aktualisiert, Bilder werden hierbei neu durchgezählt.

Über 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.