Notebook Vergleich

Bild Notebook Vergleich

Notebooks haben in privaten Haushalten sowie in vielen Büros schon längst den altbewährten Standcomputer abgelöst. Denn sie bieten Flexibilität und Mobilität und können, je nach Größe, Ausstattung und Leistungsfähigkeit, teilweise ganz gut mit großen Rechnern mithalten. Natürlich kommt es beim Notebook Vergleich darauf an, wofür Du ihn hauptsächlich verwenden willst. Möchtest Du ein kleines mobiles Gerät, das Du allzeit bereit mit Dir in der Tasche mit Dir herumträgst? Oder lieber einen großen Alleskönner, auf dem Du die gesamte Multimedia-Angebote nutzen kannst? Überlege Dir für den Notebook Vergleich zuerst, welche Bedürfnisse das Gerät erfüllen soll.

Vor der Kaufentscheidung den gewünschten Anwendungsbereich abklären

Neben der Leistungsstärke und dem Preis spielt vor allem der geplante Anwendungsbereich für Dein zukünftiges Notebook eine Rolle. Möchtest Du ein Notebook, das einen vollwertigen Computer für zuhause darstellt, beispielsweise als Gaming-Computer oder fürs Arbeiten, dann achte besonders auf einen großen Bildschirm und eine angenehm breite Tastatur, sowie auf genügend Steckplätze für Drucker, Monitor und externes Laufwerk. Zusätzlich sollte so ein Gerät in Sachen Rechnungsleistung, Arbeitsspeicher und Grafikkarte für jene Programme, die Du verwendest, ausgestattet sein. Wenn Dir jedoch Mobilität besonders wichtig ist, dann kannst Du auf eine kleinere Variante zurückgreifen, wie beispielsweise ein Netbook, ein Ultranotebook oder ein Tablet. Bei all den angebotenen Notebooks gibt es jedenfalls einige Unterschiede, die Du beim Notebook Vergleich und bei der Wahl des für Dich passenden Gerätes beachten solltest.

Der Laptop

Notebooks gibt es in den unterschiedlichen Formen. Diese beginnen bei den großen, leistungsstarken Geräten mit großem Display und Tastatur, die du prima für die Arbeit einsetzen kannst. Als Klassiker unter den mobilen Geräten gilt der Laptop als Multitalent und bietet Dir einen großen Bildschirm von zumindest 15,4 Zoll, sowie eine Tastatur, mit der sich prima arbeiten lässt. Auch sämtliche Ansteckplätze für zusätzliche Geräte, eine entsprechend anspruchsvolle Grafikkarte fürs Spielen und Videoschauen wirst Du mit einem Laptop erhalten. Der Nachteil von Laptops ist das zumeist große Gewicht und die geringe Akkulaufzeit von maximal drei Stunden.

Das Ultranotebook

Bild Netbook

Netbooks eignen sich vor allem für das Surfen im Internet.

Diese Ausführung des Notebooks ist besonders für sein schlankes Gehäuse von maximal 21 Millimeter Breite sowie einer längeren Akkulaufzeit von etwa sechs Stunden bekannt. Trotzdem bietet Dir ein Ultranotebook recht gute Leistungsreserven mit Hilfe von Core-i-Prozessoren. Neuere Modelle verfügen zudem über einen Touchscreen, trotz vorhandener Tastatur. Das Ultranotebook ist also eine gute Alternative zum Laptop, wenn Du es oft zum Arbeiten oder für andere anspruchsvollere Tätigkeiten mit dabei haben möchtest und trotzdem auf eine gute Leistung des Gerätes nicht verzichten willst.

Das Netbook

Netbooks sind klein, günstig und besonders fürs Internet surfen und E-Mails schreiben geeignet. Solch ein Gerät basiert zumeist auf Intel Atom oder VIA Prozessoren, die als besonders stromsparend gelten. Netbooks gibt es mit einer Displaygröße von bis zu 10,2 Zoll, jedoch ist die Leistung solcher Geräte eher schwach, weshalb sie vorwiegend als mobiles Zweitgerät taugen. Einen vollwertigen Computer ersetzt ein Netbook jedoch nicht.

Das Tablet

Mit einem Tablet hast Du immer einen kleinen Präsentationsmonitor mit Touchscreen in der Tasche. Von der Leistung und vom Nutzwert könntest Du es mit einem hochwertigen Smartphone vergleichen, nur dass Du damit nicht telefonieren kannst. Dafür erhältst Du ein großes Display von durchschnittlich 7 Zoll und ein äußerst dünnes Gerät, das in wirklich jede Tasche passt. Auch EBooks und andere Dokumente kannst Du fantastisch darauf lesen. In vielen Fällen verfügt das Tablet über ein Display, das auch bei Sonnenschein nicht spiegelt. Für manche Modelle kannst Du ein passendes Etui besorgen, das eine mit dem Tablet kompatible Tastatur bereithält. So kannst Du notfalls auch den einen Text oder das andere E-Mail bequem von unterwegs aus am Tablet tippen. Nachteilig ist, dass Tablets selten über ausreichend Anschlussplätze für externe Geräte, insbesondere über einen HDMI-Anschluss für Monitore oder einen USB-Anschluss für Drucker, verfügen. Lediglich über Bluetooth lässt sich das Tablet mit anderen Geräten verbinden, vorausgesetzt es verfügt über solch eine Konnektivitätsmöglichkeit.

Welche Kriterien für den Kauf eines Notebooks wichtig sind

Bild Tablet

Mit einem Tablet hat man alle Dokumente stets griffbereit.

Umso mobiler Du mit dem Notebook sein willst, desto länger sollte die Akkulaufzeit sein. Im Idealfall hält der Akku für mobile Zwecke zumindest sechs Stunden lang, bei durchgehendem Betrieb. Achte auch beim Notebook Vergleich auf den gebotenen Arbeitsspeicher. Wenn Du lediglich E-Mails checken, Internet surfen und Youtube-Videos schauen möchtest, dann reicht ein Arbeitsspeicher von ein bis zwei Gigabyte dafür vollkommen aus. Möchtest Du Dir jedoch ein Gerät zum Videospielen anschaffen oder andere, anspruchsvollere Programme verwenden, dann sollte der Arbeitsspeicher zumindest vier Gigabyte betragen. Falls Du ein Gerät mit Tastatur suchst, dann teste es vor Ort, ob es für Dich im Handling passt, um damit auch längere Texte schreiben zu können. Auch was die Bildschirmgröße betrifft sollte das Gerät zum Spielen und Arbeiten zumindest eine 15-Zoll-Diagonale besitzen. Wer lediglich E-Mail- und Internet-Programme nutzen möchte, kommt auch mit einem kleineren Display aus. Wer trotz eines kleinen Displays gerne Filme mit dem Notebook ansehen will, der sollte darauf achten, dass das Gerät über einen HDMI-Ausgang verfügt, über den Du einen externen Monitor anschließen kannst. Geräte für unterwegs sollten unbedingt über eine entspiegeltes Display verfügen. Beim Festplattenspeicher hängt die Auswahl wieder davon ab, zu welchem Zweck das Gerät verwendet werden soll. Sollte dieser jedoch nicht ausreichen, kannst Du Dir auch eine externe Festplatte anschaffen, und große Dateien, wie Fotos, Musikdateien und Videos darauf abspeichern. Wenn nicht, dann besorge Dir ein Notebook mit zumindest 500 Gigabyte an Datenspeicher. Heutzutage ist nahezu jedes Gerät mit einem integrierten WLAN-ac ausgestattet. Zudem sollten bei Laptops, Netbooks und Ultranotebooks mehrere USB-3.0-Buchsen vorhanden sein, um die gängigsten externen Geräte, wie Drucker, Smartphone und Festplatten damit verbinden zu können.

 

 

Bildquellen:

Bild 1: © shutterstock.com / Halfpoint

Bild 2: © pixabay.com / kaboompics

Bild 3: © pixabay.com / kaboompics

 

Über 

One Response to Notebook Vergleich

  1. Pedro sagt:

    Interessante Aulistung und Tolle Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.