Mobilfunk-Sparverträge für Studenten

Schaut man sich die „Welt des Mobilfunks“ an, so fällt schnell auf dass diese recht komplex ist. Schließlich gibt es hier eine schiere Vielzahl an Providern und Dienstleistern, die ihrerseits allesamt viele Tarife im Portfolio haben. Hier den richtigen Durchblick zu waren, ist sicherlich in vielen Fällen nicht so einfach, wie es einen die Werbung weiß machen will, speziell wenn man auf der Suche nach Mobilfunk-Sparverträgen ist.

Passende Mobilfunk-Sparverträge

Man ist also gut damit beraten, wenn man sich gewisser Hilfsmittel bedient. Im Internet gibt es diese zuhaufe. Hier findet man beispielsweise jede Menge Vergleichsportale, mit denen es nicht all zu schwer ist, wirklich günstige Mobilfunktarife ausfindig zu machen. Dennoch befreit einen das jedoch nicht von der Aufgabe, sich vor einem solchen Vergleich erst einmal grundsätzlichere Gedanken zu machen. Zu aller erst sollte man sich nämlich überlegen, was für eine Art von Mobilfunkvertrag für einen überhaupt in Frage kommt. Zum Einen ist hierfür entscheidend, was für ein Mobiltelefon man überhaupt besitzt bzw. besitzen möchte und zum Anderen wie man es zu nutzen gedenkt. Wird das Handy / Smartphone nur gelegentlich rausgeholt? Dann ist vielleicht ein „normaler Tarif“ die bessere Wahl. Gehört man mit zu den Intensivnutzern? In dem Fall sollte man wohl eher auf Flatrates setzen.

Studenten können noch mehr sparen

Hat man die grundsätzlichen Voraussetzungen geklärt, so ist es mit Hilfe von speziellen Vergleichsportalen ein Leichtes, den besten Tarif ausfindig zu machen. Studenten sind hier im Vorteil: Sie können ganz besonders viel sparen, wenn sie spezielle Studentenverträge mancher Provider in Anspruch nehmen. Unter dem oben genannten Link findet man eine gute Website, die sich mit dem Thema Studentenverträge befasst.

Über 

One Response to Mobilfunk-Sparverträge für Studenten

  1. Bernd sagt:

    Nun es ist ja schön und gut, wenn die Unternehmen, sog. Studentenverträge anbieten. Meiner Meinung nach ist der beste Rabatt, sowohl für Studis als auch andere Leute, dass man seinen bestehenden Vertrag einfach kündigt und sich dann ein Angebot machen lässt. Viele Anbieter bieten dann günstigere Konditionen, die man sonst nicht kriegen würde.
    Ich habe meinen o2 vertrag gekündigt und habe dann den o2 blue m, der normal 39,90 kostet, für 19,90 verlangt. nach einem langen hin und her, habe ich das auch bekommen.

    man muss den leuten nur ein wenig auf die sprünge helfen und auch erwähnen, dass neukunden teurer sind als bestehende kunden, usw…

    sorry für den langen kommentar 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.