Microsoft: Bing ist online

Zwei Tage vor geplantem Start, ging Microsofts neue Suchmaschine Bing online. Vorerst jedoch als öffentliche Beta-Version: bing.com

Bing

Bing

Bing ist zwar auf den ersten Blick viel farbenfroher als Google, die Suchleiste(web, Bilder, Videos, Shopping, News, Maps) und die Sucheinstellungen (nur Deutsch, Seiten aus Deutschland) erinnert doch sehr an die große Schwester Google. Interessant ist auch, dass Bing ebenso wie Google Deep Links anbietet.

Eigentlich dachte ich, dass Bing in der Lage wäre, Fragen von mir direkt zu beantworten. So hieß es zumindest mal in einem Werbevideo. Auf meine Frage „Wie komme ich von Hamburg nach Berlin?“ erhielt ich von der neuen Suchmaschine leider keinen Link zur Deutschen Bahn.

Ich bin sehr gespannt, ob Bing Chancen hat, sich gegen Google durchzusetzen oder ob Bing wenigstens zu einem ernstzunehmenden Konkurrent werden kann. Warten wir’s ab.

Eine weitere Frage bleibt ebenfalls offen: der, das, oder die Bing?

Weitere lesenswerte Posts:
» Bing ist online (golem)
» Frühstart: Microsofts neue Suchmaschine Bing ist live (zdnet)
» Ach, Bing Dich doch selbst, Microsoft! (Handelsblatt)

Über 

5 Responses to Microsoft: Bing ist online

  1. Tangier sagt:

    Ich finde es bisschen schade, dass Bing so stark an den optischen Aufbau der SERP´s gehalten hat wie es bei Google ist.
    Dachte eher die machen ihr eigenes Ding aber so sieht es nur aus wie eine Kopie (abgesehen vom Hintergrund).

    Naja mal schauen!

  2. Jimmy sagt:

    Mal sehen. Ich denke mal das ich sie ausgiebig austesten werde. Suche ja sowieso ne richtige Alternative zu Google.

  3. […] Blogs wie Promoteo | Comsolit | Electrobeans | Wolkholic | Tegget | SEOigg | Alexs Blog | SEOdeo haben übrigens auch über die neue Suchmaschine Bing von Microsoft […]

  4. chris sagt:

    Betrachter man die oben gezeigte Abbildung, so macht Bing doch einen recht guten Eindruck, jedoch nutze ich noch immer Google. Sollten von Bing noch weitere Tools (wie AdSense, Analytic etc.) folgen, dann kann ich mir den Druchbruch von Bing durchaus vorstellen.

  5. Tom sagt:

    Was ist das denn für ein Durchbruch von Bing, wenn sie nach und nach Google kopieren?

    Wäre es nicht eher ein Durchbruch, wenn sie etwas Eigenes auf den Markt bringen würden? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.