Markenportrait: VW

BulliVon den Straßen in Europa ist die Kernmarke des Volkswagen Konzerns nicht mehr weg zu denken: Nahezu jedes fünfte Auto auf den Straßen Europas ist ein „Volkswagen“. Der Volkswagen Konzern ist der zweit größte Automobilhersteller der Welt. Dazu trägt insbesondere die absatzstärkste Marke, Volkswagen, bei.

Der Traum vom „Auto für die Massen“

Die bewegte Geschichte VWs beginnt am 8. März 1934 mit der Forderung Adolf Hitlers, einen „Volkswagen“ für 1000 Reichsmark breiten Schichten der Bevölkerung zur Verfügung zu stellen. Die Entwürfe Ferdinand Porsches mussten jedoch wegen des beginnenden 2. Weltkriegs aufgeschoben werden. Während des Krieges fertigte VW Rüstungsgüter in Form des Kübel- und des Schwimmwagens. Nach Kriegsende begann mit dem VW Käfer die Produktion eines der Symbole das deutschen Wirtschaftswunders.
In den 1970er Jahren geriet VW massiv unter Druck, die Verkaufszahlen für den seit 25 Jahren produzierten Käfer sunken. Alternativen mussten gefunden werden, weshalb VW bis 1975 eine Modelloffensive mit dem Passat, dem Scirocco, dem Golf und schließlich dem Polo einleitete.

Was mit dem Käfer begann…

Der "Käfer" ist wohl das bekannteste Modell von VW

Der „Käfer“ ist wohl das bekannteste Modell von VW


Bis zum Jahr 2002 war der VW Käfer mit 21,5 Mio. Verkäufen 30 Jahre lang das meist gebaute Automobil der Welt, bis er von einem anderen Modell der Marke VW, dem Golf, abgelöst wurde. Der VW Golf ist das Lieblingsauto der Deutschen und das wichtigste Modell der Marke. Auch der VW Passat und der kleinere Polo erfreuen sich großer Beliebtheit im europäischen Raum. In den USA ist der Jetta das absatzstärkste Fahrzeug, für die Schwellenländer wie China und Brasilien gibt es Eigenentwicklungen die meist auf älteren, oder abgespeckten, Modellen basieren und günstiger angeboten werden können (VW Santana und VW Magota in China, VW Gol in Brasilien)

Auch im Ausland gefragt

Unterdessen hat sich die „deutsche Marke“ VW längst auf dem Weltmarkt etabliert. Fast 5,8 Mio. Fahrzeuge mit dem VW Logo wurden 2012 Weltweit abgesetzt. In den USA, China und Russland wuchs der Absatz mit über 20% sehr deutlich. Das zeigt die gute Positionierung VWs nicht nur in Europa sondern auch in China oder Indien, wo in den nächsten Jahren mit dem stärksten Absatzwachstum zu rechnen sein dürfte.

Nicht für jeden erschwinglich

Auch wenn der Name „Volkswagen“ etwa anderes suggeriert, bietet VW heute eindeutig Fahrzeuge des gehobenen Preissegments an. Angefangen mit dem up! für knapp 10.000€ bietet VW mit dem Phaeton auch Premiummodelle über 60.000€ an. Insgesamt ist die Modellpalette weit gefächert und reicht vom up! über die Verkaufsschlager Golf, Passat und Polo, hin zu den SUVs Tiguan und Tuareg, den Nutzfahrzeugen Caddy und T5, sowie schließlich zu den Premiumfahrzeugen CC und Phaeton.

Frischer Wind

Gerade wurde der neue Golf in der 7. Generation eingeführt. Das Erfolgsmodell wird flankiert von der Neuauflage des Beetle und der des Sharan. Auch der Amarok und der up! sind erst jüngst der Fahrzeugauswahl hinzugefügt wurden und sollen die Marke VW für die Zukunft stärken.

Bildquelle:

Bild1: ©educnormandie/pixabay.com
Bild2: ©Tegula/pixabay.com

Über 

7 Responses to Markenportrait: VW

  1. […] S-Klasse. Dort konnte man jedes Modell bestaunen. Die Eleganz dieser Raritäten war atemberaubend. VW begeisterte durch die Geschichte seines Golf GTI, den neuen Golf GTI und eine nie veröffentlichte […]

  2. […] und war zu dieser Zeit der erfolgreichste tschechische Automobilhersteller. Heute gehört Skoda zur Volkswagen AG, da Volkswagen ab 1991 stetig Skodas Aktienanlagen kaufte. 2012 wurden erstmals knapp 930.000 Autos […]

  3. […] wird insgesamt 35 Jahre lang produziert und fast 2 Millionen Mal verkauft. Er machte Dacia zum „Volkswagen“ […]

  4. […] und ich sage Dir, wer Du bist! Zwar hat Volkswagen angekündigt, Toyota in den nächsten Jahren vom Thron des größten Fahrzeugherstellers stoßen zu […]

  5. […] der Welt. Genauer gesagt handelt es sich bei Toyota um den Marktführer, auch wenn VW gerne aufholen möchte. In unserem Toyota-Kommentar gehen wir zudem genauer darauf ein, was Toyota […]

  6. […] Volkswagenkonzern hat als Markteinführung das Jahr 2013 genannt. Da genaue Verkaufspreise und Testfahrten momentan […]

  7. […] S-Klasse. Dort konnte man jedes Modell bestaunen. Die Eleganz dieser Raritäten war atemberaubend. VW begeisterte durch die Geschichte seines Golf GTI, den neuen Golf GTI und eine nie veröffentlichte […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.