Markenportrait: Volvo

Volvo
Denkt man an Volvo, so wird die Marke zuerst in Verbindung mit der 240er-Serie gebracht, ein Modell,welches zu seiner Markteinführung (gerade als Kombi) mit einem sehr voluminösem Kofferraum zu punkten versuchte. Zu Recht? Um es vorneweg zu nehmen – diese begrenzte Sicht auf Volvo ist für das Unternehmen unzutreffend.

Geschichte

Die Geschichte Volvos ist nicht nur auf Autos beschränkt. Das schwedische Unternehmen aus Göteburg, bereits seit 1927 am Markt, produziert neben Automobilen auch viele andere Fahrzeugarten und Motoren. Im outgesourcten Geschäft mit schweren Lastkraftwagen (namentlich Volvo Trucks) belegt das Unternehmen weltweit einen Spitzenplatz im Umsatz. Boots-, Flugzeug- und Baumaschinenmotoren, aber auch militärische Fahrzeuge, gehören ebenfalls zum Portfolio Volvos.

Autosparte

Bezogen auf Automobile gehört Volvo nicht zu den Top-Playern der Automobilbranche. Der Marktanteil an verkauften Autos lag 2012 bei 1.0%. Die Personenkraftfahrzeugsparte, die 1999 an Ford und von Ford 2010 weiter an den in China ansässigen Konzern Geely verkauft wurde, operiert unter dem Namen Volvo Personvagnar. Und deren Produktpalette hat sich von der Außenwahrnehmung stark gewandelt. 1927 wurde mit dem ersten Serien-Fahrzeuge, dem Volvo ÖV4 gestartet. Wie viele andere Modelle bekam auch er einen „Spitznamen“ verpasst – Jakob. Auch einen Spitznamen bekam der P1800 ES, er wurde „Schneewitchensarg“ getauft. Mit dem Modell versuchte Volvo ein neuen Typus Auto zu erfinden, eine Mischung zwischen Sportwagen und Kombi. Dieser Versuch misslang allerdings, da der Preis für eine solche Klasse zu hoch war.
Der Ruf, als einen Autobauer, der sehr sichere Auto herstellt, wurde ab 1974 zementiert. Von da an wurde für 19 Jahre (in der Automobilbranche eine sehr lange Zeit) die berühmte Volvo 240-Serie produziert.

Heutige Modelle

Der Volvo Kombi ist wohl eines der bekanntesten Modelle

Der Volvo Kombi ist wohl eines der bekanntesten Modelle


Zur Zeit produziert Volvo sieben Modelle. Der V40, eine Fließhecklimosine, ist das am günstigsten zu bekommende Modell Volvos und das einzige Modell in der Kompaktklasse.
In der Mittelklasse ist Volvo mit vier Modellen am Markt vertreten – mit den Modellen S60 und V60, sowie dem V70 und dem S80. Außer dem V60, dessen Produktion erst im Jahr 2010 begann, bleibt Volvo bei den anderen Modellen seinem Ruf des traditionellen Autobauers treu und produziert die Modelle der Mittelklasse zum Teil seit den 1990ern.
Der Erfolg gibt Volvo Recht. Seit inzwischen 16 Jahren ist der V70 der meistverkaufteste Wagen in Schweden. Und das ohne Unterbrechung. Außerdem befinden sich im Repertoire zwei SUVs: die Modelle XC60 und XC90. Erstgenanntes Modell war in den letzten Jahren das am meist verkaufteste Modell des Konzerns. Nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit.

Bildquellen:

Bild1: ©Jabra/pixabay.com
Bild2: ©Fotolisa12/pixabay.com

Über 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.