Inflation – ein allgegenwärtiges Problem

Hört man das Stichwort „Inflation„, so wird oftmals gleich an die 20er-Jahre und die extreme Teuerungsrate in Deutschland gedacht. Damals kostete ein Stück Brot plötzlich Millionen von Reichsmark. Dies ist natürlich ein sehr extremes Beispiel für eine Inflation, doch letzten Endes gibt es auch heutzutage Jahr für Jahr einen Kaufkraftverlust. Dieser ist zwar bei weitem nicht so hoch, doch genau aus dem Grund wird die heutige Inflation auch gerne mal vernachlässigt. Schließlich ist diese eher schleichend.

Das ist eine Inflation

Auf dieser Seite erfährt man mehr rund um die Thematik der Inflation. Hier wird die jährliche Teuerungsrate der letzten zehn Jahre genau angezeigt und dabei auch in verschiedene Bereiche auseinander gerechnet. Auf diese Art und Weise erfährt man schnell, wie sich die Inflation entwickelt und man erkennt auch auf einem Blick, dass sie sich in den letzten Jahren (mit Ausnahme der Wirtschaftskrise) in etwa immer bei zwei bei drei Prozent befand.

Im Umkehrschluss bedeutet dies jedoch, dass sich Geldanlagen die nicht mindestens eine Rendite in dieser Größenordnung bieten kaum lohnen. Schließlich legt man sein Kapital an, damit es sich auf Dauer vermehrt. Rein von den Zahlen her tut es das auch fast immer, doch das bringt dem Anleger wenig, wenn die dahinterstehende Kaufkraft immer weiter abfällt. Als Anleger sollte man sich daher nach einer Option umsehen, die mindestens so viel Rendite bringt, wie die Höhe der Inflation beträgt.

Gute Geldanlagen bei einer Inflation

Eine andere Variante könnte auch darin bestehen, nach einer Geldanlage mit integriertem Inflationsschutz zu suchen. Auch die Geldanlage in fremden Währungen (die weniger Inflation oder eine positive Wert-Entwicklung im Verhältnis zum Euro aufweisen) kann ein guter Weg sein, um den Einflüssen der Inflation zu entgehen. Experten raten jedoch, in jedem Fall etwas zu unternehmen. Je nachdem in welchen Größenordnungen man sein Erspartes Anlegen möchte, macht es unter Umständen Sinn, hinsichtlich der Inflation einen Finanzberater zu befragen.

Über 

One Response to Inflation – ein allgegenwärtiges Problem

  1. Karin sagt:

    Ich denke die Investition in ein eigenes Haus ersparte einem die Mietsteigerungen, die es in Zukunft sicher geben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.