Günstige Roboterstaubsauger und ihre Probleme

Ich bin mit absoluter Sicherheit nicht der einzige Konsument, der in einer Werbung schon einmal ein Produkt gesehen hat, dass alles können soll und keine Nachteile hat und dann als man sich zum Kauf entschieden hat nach dem Auspacken eine herbe Enttäuschung hinnehmen hat müssen. Vor allem günstige Roboterstaubsauger sind nicht immer so toll, wie es in der Werbung den Anschein hat, doch warum sollte man es sich zweimal überlegen, einen Serviceroboter als Unterstützung im Haushalt zu kaufen?

Mehr als nur ein Problem
Vorab muss man sagen, dass Stufen nicht nur für die Billigprodukte ein Problem darstellen, aber das ist ja auch eigentlich ganz klar. Vielmehr stellt sich die Frage nach der Akkulaufzeit, der Gründlichkeit und der Saug- bzw. Reinigungskraft. Hier stinken Modelle von günstigen Herstellern oftmals ab. Viele schaffen nicht genug Leistung, um auch zuverlässig den Schmutz vom Boden entfernen zu können, wodurch auch ein mehrmaliges Wischen bzw. Saugen notwendig wird.

Auch weist das Navigationssystem Nachteile auf, denn wenn der Robosauger ziellos im Raum durch die Gegend fährt und gar nicht weiß, wo schon gereinigt wurde und wo nicht kann es vorkommen, dass manche Stellen einfach frei bleiben, außer man lässt ihn lange genug saugen.
Meiner Meinung nach ist die Anfälligkeit auf Fehler auch durchaus ein großes Thema. Kabel und Kleinteile können einfach mal auf dem Boden herumliegen und da sollte ein Gerät so gut verarbeitet sein, dass sich diese Kleinteile nicht darin verfangen und es zum Stillstand bringen. Zwar gibt es dieses Problem auch bei den hochwertigeren Robosaugern, aber dort tritt es nicht so häufig auf.

Auf www.robosauger.com kann man sich beraten lassen und hat die Auswahl aus vielen unterschiedlichen Geräten in mehreren Preisklassen, sodass man nicht die Katze im Sack kaufen muss. Bis jetzt wurde ich von Qualität noch fast nie enttäuscht. Billigprodukte haben jedoch nur selten das gehalten, was sie versprochen haben.

Über 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.