Ein Google Nexus 3 als erstes Android-«Ice Cream» Gerät?

Es ist nun endlich offiziell bestätigt. Chef der Google Android Abteilung und Google Mobile’s Vize, Andy Rubin, hat bestätigt, dass der kalifornische Suchmaschinen- und Tech-Riese wird seine Nexus-Smartphone Modellreihe mit dem Google-Nexus 3 weiterhin zu den Märkten in der nahen Zukunft getroffen wird. Andy Rubin hat während einer Fragerunde bei Google I / O, dass die nächste Nexus Gerät verfügbar sein wird in diesem Jahr bestätigt. Ob es einen bestimmten Namen haben wird, ist noch nicht ersichtlich, momentan wird es noch mit Nexus 3 bezeichnet.

Das Google Nexus 3 wird die Nexus One und Nexus S zu Ende dieses Jahres während den Feiertagen ergänzen
Andy Rubin fügte anschließend hinzu, dass neue Geräte Nexus garantiert kommen würden. Und zwar während der «Sommer- bzw. Festperiode» dieses Jahres. Ein Sommer-Release wäre natürlich viel spannender als eines zu Ende des Jahres, aber den Gerüchten zufolge wird dies nicht stattfinden. Denn die Geräte der Nexus-Modellreihe kommen traditionell zeitgleich mit der neuen Version des Android-Betriebssystems heraus. Dies würde bedeuten, dass das Nexus 3 nicht vor der Ferienperiode nach diesem Sommer zu erwarten wäre. Auf der Google I/O kam in Erfahrung, dass die Vorstellung des nächsten Android-Updates, auf den Codenamen Ice Cream getauft, erst Ende des Jahres, und nicht in kommender Sommer/Frühherbstzeit vorgesehen ist.

LG oder Motorola? Noch ist nichts sicher
Da Google in der Regel, sofern man nach nur 2 Geräten schon von einer Regel sprechen kann, seine größten Androidpartnern damit betraut, die nächsten Nexus Androids zu entwickeln, sind nun die Blicke der Experten auf die Hersteller Motorola und LG gerichtet. Denn das erste Google Nexus Gerät war bekanntlich das vom Hersteller HTC gefertigte Nexus One. Und darauf folgte im vergangenen Jahre das Samsung/Nexus S. Von daher wird also in informierten Kreisen von einem der beiden – LG oder Motorola – das künftige Google Nexus 3 erwartet. Beide Konzerne haben kräftig für Bedienungstechnische Innovationen in ihren Android-Smartphones zu diesem jungen Markt beigetragen. Von daher herrscht zwischen den Herstellern momentan Gleichstand. Beide Konzerne haben aus Sicht der vorliegenden Informationen gleiche Chancen, vom Riesen aus Mountain View auserkoren zu werden.

Google’s Marke Nexus wird also auch in Zukunft den Smartphone-Markt noch kräftig mitgestalten, und Google wird auch weiterhin seine Anstrengungen fortsetzen, um sich als ein Leader im wild umkämpften Smartphonesektor zu etablieren. Rubin fügte letztendlich noch hinzu: „Wir planen in naher Zukunft noch eine förmliche Ankündigung zu dem Gerät zu machen“. Sicher ist, dass die Smartphone-Zubehörshops wie subtel.de auch weiterhin passendes Zubehör parat haben werden.

Über 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.