Google Adsense: Anzeige in Euro

Bisher wurden die Google Adsense-Einnahmen immer in Dollar angezeigt, was mich persönlich eigentlich nie gestört hat, da ich mir das im Kopf immer grob umgerechnet habe. Am Ende des Monats hatte ich dann den genauen Euro-Betrag auf meinem Konto. Ob sich dieser von meinen Kopfrechnungen nun um 10 Euro unterschied oder nicht, war mir nie wirklich wichtig.

Trotzdem ist es aber irgendwie angenehmer, direkt die Einnahmen in Euro angezeigt zu bekommen. Dies kann man nun auch in seinem Adsense-Konto einstellen. Hierfür muss man jedoch neue AGB akzeptieren. Für diese neuen AGB hat Google jedoch eine Infoseite eingerichtet:

Die wichtigsten Änderungen an den Nutzungsbedingungen sind:

  • Der Vertragspartner der Publisher ist nun Google Ireland Limited und nicht mehr Google Inc.
  • Die Währung für die Berichterstellung in den AdSense-Konten der Publisher wurde von US-Dollar auf Euro umgestellt.
  • Die neuen Nutzungsbedingungen stellen klar, dass es in der Verantwortung der Publisher liegt, vor Ort anfallende Steuern unter ihrer Gerichtsbarkeit zu begleichen. Google erstellt Mehrwertsteuer-Rückerstattungen ausschließlich für Publisher mit einer Adresse in Irland.
  • Zur Anwendung kommt nicht mehr das kalifornische sondern das englische bzw. das lokale Recht.

Über 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.