Gesundes frittieren mit einer Heissluftfriteuse

Bild Hessluftfriteuse

In einer Heissluftfriteuse bereitest du frittierte Speisen besonders kalorienarm zu. Wie es der Name schon sagt, arbeitet eine solche Friseuse mit Dampf. Die Zugabe von Fett ist nicht notwendig. Die Ergebnisse der zubereiteten Speisen überzeugen. Du kannst den Kaloriengehalt von Frittiertem deutlich reduzieren. Die Heissluftfriteuse ist einfach zu bedienen. Du hast die Wahl aus verschiedenen Modellen unterschiedlicher Hersteller, die sich in ihrer Optik, aber auch in der Ausstattung unterscheiden. Wenn du Speisen in der Heissluftfritteuse zubereitest, ziehen keine störenden Gerüche durch die Küche. Auch dies gilt als großer Vorteil der Geräte. Zudem arbeiten die Fritteusen sparsamer und sie lassen sich einfacher reinigen, denn du brauchst keine Rückstände von frittiertem Fett zu entfernen.

Frittieren ohne Fett mit der Heissluftfriteuse

Frittierte Speisen sind besonders geschmackvoll. Leider verzehrst du jedoch eine sehr kalorienreiche Nahrung, wenn du Frittiertes zubereitest. Ob Pommes Frites, Fleisch, Pfannkuchen oder Hähnchenkeulen: De Geschmack wird mit einem sehr hohen Energiegehalt erkauft. Dies bedeutet aber nicht, dass du auf die Speisen gänzlich verzichten musst. Entscheide dich für den Kauf einer Heissluftfriteuse und genieße Frittiertes, ohne dass du dir Gedanken um den Energiegehalt machen musst. Die Heissluftfriteuse kann die Speisen gänzlich ohne Fett zubereiten. Dank der heißen Luft, die im Inneren des Gerätes zirkuliert, werden die Speisen gar, ohne dass sie im Frittierfett schwimmen müssen.

Mitunter kann es jedoch vorkommen, dass das Fett den Speisen einen intensiven Geschmack verleiht. Dies ist beispielsweise bei Pommes Frites der Fall. Wenn dir der Geschmack der Pommes aus der Heissluftfriteuse nicht so zusagt, kannst du Abhilfe schaffen. Besprühe die Pommes mit einer geringen Menge Fett, sodass sie den Geschmack annehmen. Du genießt Pommes mit dem typischen Geschmack, hast aber dennoch eine Menge Kalorien gespart. Dieser Tipp klappt auch bei Fleisch und verschiedenen Gemüsesorten. Wenn du Pfannkuchen zubereitest, kannst du auf diese Maßnahme komplett verzichten. Bereite die Pfannkuchen ohne Fett zu und überzeuge dich von dem einzigartigen Geschmack.

Arbeitsweise der Heissluftfriteuse

Bild Gemüse

Die Heissluftfriteuse arbeitet mit Dampf und eignet sich auch zum Garen.

Im Inneren der Heissluftfriteuse entwickelt sich ein heißer Dampf. Dieser kann nicht entweichen, denn nach Eingabe der Speisen, die zubereitet werden sollen, wird das Gerät luftdicht verschlossen. Die Speisen garen in dem heißen Dampf, ohne dass du Fett oder Öl hinzugeben musst. Daher ist die Zubereitung besonders schonend. Nach dem Ende der Garzeit öffnest du den Deckel und wartest einen Augenblick, bis der Dampf entwichen ist. Nach kannst du die Speisen entnehmen und servieren. Der Garvorgang geht besonders schnell. Da der Garraum nur sehr klein ist, erhitzt er sich schnell, was die Garzeit gegenüber der Zubereitung im Herd oder in einer herkömmlichen Fritteuse deutlich verkürzt. Genau genommen handelt es sich bei dem Gerät gar nicht um eine Fritteuse, denn das Frittieren erfordert das Vorhandensein von Fett. Es ist ein kleiner Heißluftofen, der speziell für frittierte Speisen entwickelt wurde.

Diese Vorteile solltest du kennen

Die Heissluftfriteuse arbeitet sparsam und sie bereitet die Speisen besonders kalorienarm zu. Dies sind jedoch nicht die einzigen Vorteile des Geräts. Die meisten Modelle sind klein und kompakt. Du kannst die Heissluftfriteuse im Keller oder in einem Küchenschrank aufbewahren, wenn du sie nicht benötigst. Zum Gebrauch wird sie einfach auf der Arbeitsplatte oder auf dem Ceranfeld abgestellt. Das Gerät entwickelt keine Gerüche. Dampf tritt erst aus, wenn die Gerichte fertig gegart sind und du den Deckel öffnest. Die Bedienung ist sehr einfach. Nachdem du das Gerät gekauft hast, kannst du sofort die ersten Speisen zubereiten, ohne dass du lange eine Bedienungsanleitung lesen musst.

Diese Ausstattungsmerkmale sind wichtig

Heissluftfritteusen gibt es von vielen Herstellern. Die Modelle unterscheiden sich in ihrer Ausstattung, in der Größe und natürlich auch im Preis. Welche Ausstattungsmerkmale du benötigst und auf welche du eher verzichten kannst, musst du für dich abwägen. Grundsätzlich ist es sinnvoll, wenn das Gerät eine höhere Kapazität hat. In ein großes Modell kannst du bis zu 2 kg Speisen einfüllen. Einige Heissluftfritteusen arbeiten auf mehreren Ebenen. So kannst du verschiedene Speisen gleichzeitig zubereiten. Achte weiterhin darauf, dass der Garbehälter entnommen werden kann. Er sollte mit einer Antihaftbeschichtung versehen sein. In diesem Falle kann nichts anbrennen und der Behälter lässt sich nach der Verwendung einfach reinigen. Ein Timer in Verbindung mit einer automatischen Abschaltung ist sehr sinnvoll, denn dann musst du während des Garvorgangs nicht permanent aufpassen. Einige Geräte können programmiert werden. Du kannst die Programmplätze mit den Gerichten belegen, die du besonders häufig zubereitest. Wenn du die Heissluftfriteuse regelmäßig nutzen möchtest, ist dies eine sehr sinnvolle Funktion. Bei einigen Geräten sind Dosierlöffel oder ein Kochbuch im Lieferumfang enthalten. Dieses Zubehör ist für Einsteiger, die das erste Mal eine solche Fritteuse kaufen, sehr sinnvoll.

Nutzen der Heissluftfritteuse

Bild Pommes

Mit einer Heissluftfriteuse können auch Pommes problemlos zubereitet werden.

Ob die Heissluftfritteuse in deinem Haushalt einen Nutzen hat, musst du individuell für dich selbst entscheiden. Leben in deinem Haushalts mehrere Personen, kann der Garraum etwas zu klein sein. In diesem Falle ist es sinnvoller, wenn du auf die Heissluftfunktion deines Elektroherds zurückgreifst. Als Alternative könntest du zwei Geräte kaufen, um bei der Zubereitung Geld zu sparen. Dies geht dann jedoch zu Lasten der Stromkosten.

Für die Verwendung in kleinen Haushalten ist die Heissluftfriteuse ideal. Wenn du dir einige Pommes oder Nuggets zubereiten möchtest, musst du nicht extra den Herd einschalten und sparst so Energiekosten. Die Heissluftfriteuse arbeitet energiesparend, weil der Garraum sehr viel kleiner ist und schnell erhitzt werden kann. Der Raum ist groß genug, um Speisen für eine oder zwei Personen zuzubereiten.

Wenn du frittierte Speisen sehr magst und häufig zubereitest, ist es sinnvoll, wenn du in eine Heissluftfriteuse investierst. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn du Wert auf eine gesunde Ernährung legst und überflüssige Kalorien sparen möchtest. Die Zubereitung von Speisen in der Heissluftfriteuse ist einfach und die Speisen sind schnell gar. Das Gerät eignet sich so sehr gut für die schnelle Mahlzeit zwischendurch.

Hast du bislang keine Fritteuse in deinem Haushalt gehabt und steht Frittiertes nicht so oft auf deinem Speiseplan, wird sich die Investition für dich eher nicht lohnen. Wenn das Gerät das meiste Jahr über im Schrank steht, kannst du für die wenigen Male, die du frittierte Speisen zubereiten würdest, auch den Herd nutzen. Die Heißluftfunktion und der Grill, der in einem modernen Backofen Standard ist, ersetzen die Fritteuse und können die Speisen ebenfalls energiearm zubereiten.

 

Bildquellen:

Bild 1: © tegget.de

Bild 2: © pixabay.com / condesign

Bild 3: © pixabay.com / StockSnap

Über 

One Response to Gesundes frittieren mit einer Heissluftfriteuse

  1. Martin sagt:

    Danke für die guten Tipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.