Geschichte der Online Spiele

Die ersten Verweise auf Online Spiele gehen bis in die 70er des 20. Jahrhunderts zurück. Damals noch mit simpelster Grafik, oftmals nur Text-basiert, vergnügten sich nur wenige Spieler gemeinsam, da die Technik noch vollkommen unausgereift war. Da es zu dieser Zeit noch kein (öffentliches) etabliertes Internet gab, bestand lediglich die Möglichkeit etwaige Spiele in einem kleinen Netzwerk mit einer überschaubaren Anzahl von Spielern zu spielen.

Da zu dieser Zeit die meisten „Online Spiele“ noch auf Textinteraktion basierten (Beispiel: „Spieler 1 öffnet die Tür, erblickt Spieler 2 … „) oder Gesellschaftsspiele simulierte, wie z.b. Schach, waren diese auch selten in Echtzeit und damit Rundenbasiert, indem Spieler sich z.b. in frühen Versionen heutiger Internetforen oder per E-Mail austauschten. Hauptgenres dieser Zeit waren vor allem (Text-)Adventures und Rollenspiele. Mitte der 80er Jahre kamen dann nach und nach die ersten Grafik-Adventures auf den Markt, welche die Text-Adventures zunehmend verdrängten.

Als erstes echtes Online Spiel gilt im übrigen das bekannte und legendäre Ultima Online aus dem Jahr 1997, was zugleich auch das erste MMORPG (Massively Multiplayer Online Role Playing Game) war. Es bot als erstes eine online-fähige, interaktive Spielwelt in 2D / 3D Grafik, in der sich hunderte und gar tausende Spieler tummelten, was zu der Zeit eine absolute Sensation war. Die meisten online-fähigen Spiele unterstützten zu dieser Zeit lediglich Spielerzahlen im zweistelligen Bereich. Mittlerweile unterstützen die meisten Online Spiele tausende bis hunderttausende Spieler, möglich durch leistungsfähige Server, Spiele-Engines und moderne Verbindungstechnik zum Internet (DSL).

Über 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.