Gaspreise klettern immer weiter nach oben

Das Internetportal Check24 berichtet derzeit über eine massive Gaspreiserhöhung, die entweder im kommenden Monat Juli oder August bevorstehen soll.

Gemäß dieser Informationen planen 66 Versorgungsunternehmen massive Preiserhöhungen von durchschnittlich 10,5 Prozent. Für einen Verbraucher mit einer Abnahmemenge von 20.000 kWh bedeutet dies eine satte Preissteigerung von rund 138 Euro im Jahr. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt liegen die Gaspreise im direkten Vergleich mit dem Vorjahr um etwa vier Prozent höher.

Zustande kommt das Ganze dadurch, dass auch der Ölpreis vor einiger Zeit angestiegen ist. Zwar ist es offiziell so, dass der Gaspreis nicht mehr an den Ölpreis gekoppelt wird, doch Experten gehen davon aus, dass der Gaspreis dem Ölpreis im Abstand von etwa sechs Monaten folgt. Da es zu Anfang des Jahres einen enormen Anstieg des Ölpreises gab, verwundern die nun angekündigten Preiserhöhungen im Bereich Gas nicht weiter.

Dennoch sollten Verbraucher nichts unversucht lassen den hohen Gaspreisen soweit es eben geht zu entgehen. Hierzu bieten sich zum Beispiel Adressen wie www.check24.de/gasvergleich/ an, da man hier die Gaspreise der verschiedenen lokal möglichen Versorger mit einander vergleichen kann. Per Mausklick lassen sich hier die verschiedenen Angebote unter die Lupe nehmen und man hat schnell einen preisgünstigeren Lieferanten gefunden als den aktuellen. Vergleichen lohnt sich also!

Über 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.