Facebook bald mit kostenpflichtigen Premium-Diensten?

Wie in einem Artikel auf basicthinking.de zu lesen ist, gibt es wieder Gerüchte, laut denen Facebook kostenpflichtige Premium-Dienste für Mitglieder plant. Aufgrund der rasant steigenden Mitgliederzahlen bei Facebook steigen auch die Ausgaben für die Hardware, die für den Betrieb von Facebook benötigt wird.

Wie im Artikel auf basicthinking.de weiter zu lesen ist, verdient Facebook pro User zwischen einem und zwei Dollar durch Werbeeinnahmen. Bei 200 Millionen Mitgliedern kommen da zwar ordentliche Einnahmen zu Stande, allerdings scheinen die bei weitem noch nicht auszureichen, wie beispielsweise in einem Artikel auf Yiim.de zu lesen ist. Immer wieder ist zu lesen, dass Facebook auf der Suche nach neuen Krediten mit einem Volumen von mehreren hundert Millionen Dollar ist.

Die Zukunft der Web 2.0 Portale bleibt also weiter spannend, da trotz enormen Mitgliederzahlen offensichtlich keine ausreichenden Einnahmen generiert werden können (YouTube ist hierfür ein weiteres Beispiel).

Über 

One Response to Facebook bald mit kostenpflichtigen Premium-Diensten?

  1. […] aber will man den Dienst ein wenig erweitern. Ein paar extra Features sollen her. Dann aber […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.