E-Bikes – zukunftsweisend und komfortabel

E-BIke schwarz

E-Bikes – zukunftsweisend und komfortabel

E-Bikes stehen für moderne Mobilität und basieren auf fortschrittlicher Technik. Das Angebot wird immer größer, sodass sich für jedes Anforderungsprofil ein passendes Modell findet. Im Folgenden erfährst du alles Wissenswerte zu den Besonderheiten von E-Bikes und erhältst konkrete Tipps für die Kaufentscheidung.

Welche konkreten Vorteile zeichnen das E-Bike aus?

Elektrisch betriebene Fahrräder erfreuen sich einer stetig ansteigenden Beliebtheit. Bereits jetzt genießen ca. 2 Millionen Deutsche die Vorzüge des E-Bikes und die Verkaufszahlen gehen weiter nach oben. Zu den größten Vorteilen vom E-Bike zählt zweifelsfrei der hohe Komfort: Dank des elektrischen Motors lassen sich Steigungen bequem und ohne große Anstrengung überwinden. Auch das mühsame Treten bei kräftigem Gegenwind gehört mit einem E-Bike der Vergangenheit an. Im Gegensatz zum Auto leisten E-Bikes zudem einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz und verhindern zusätzliche CO2-Emissionen. Wer sich gleichermaßen umweltschonend und komfortabel von A nach B bewegen will, ist mit einem Elektrofahrrad somit bestens beraten.

Verschiedene Typen von Elektrofahrrädern in der Kurzvorstellung

E-Bike

E-Bike Modelle gibt es in den verschiedensten Varianten

Grundsätzlich unterteilen sich die elektrisch betriebenen Fahrräder in zwei verschiedene Kategorien: Die klassischen E-Bikes können durch das Betätigen eines Gasgriffes direkt beschleunigt werden. Für die Fortbewegung ist demzufolge kein Treten des Fahrers notwendig. Die andere Variante ist das sogenannte Pedelec: Dabei handelt es sich ebenfalls um ein Elektrofahrrad, aber der Motor basiert auf einer anderen Funktionsweise. So hat der Pedelec-Motor lediglich eine unterstützende Funktion und kommt erst dann zum Einsatz, wenn der Fahrer in die Pedale tritt. Auch aus versicherungstechnischer Sicht ergeben sich dabei wichtige Unterschiede: Während das Pedelec als gewöhnliches Fahrrad gilt, ist das E-Bike aus rechtlicher Sicht ein Kraftfahrzeug und darf nicht auf Radwegen gefahren werden. Außerdem umfasst das Angebot spezielle Nachrüstsätze für den Umbau gewöhnlicher Fahrräder: Aufgrund zu befürchtender Sicherheitsmängel ist von diesen Sets allerdings abzuraten.

Die wichtigsten Kriterien für den Kauf eines E-Bikes

Beim Kauf des E-Bikes solltest Du darauf achten, dass es komfortabel ist

Beim Kauf des E-Bikes solltest Du darauf achten, dass es komfortabel ist

Damit ein E-Bike den gewünschten Spaß und Komfort bringt, gilt es eine ganze Reihe von Kaufkriterien zu beachten: Zu den wichtigsten Qualitätsmerkmalen zählen die Bremsen. Im Vergleich mit gewöhnlichen Fahrrädern fahren E-Bikes mit höheren Geschwindigkeiten, was die Bedeutung der Bremsen zusätzlich verdeutlicht. Besonders empfehlenswert sind Modelle mit hydraulischen Felgenbremsen. Im Gegensatz zu handelsüblichen Scheibenbremsen punkten diese Varianten mit einer verbesserten Bremswirkung und einem geringeren Wartungsaufwand. Auch der Akku ist ein entscheidender Faktor beim E-Bike-Kauf: Du möchtest mit deinem Elektrofahrrad regelmäßig längere Touren in Angriff nehmen? Dann solltest du dich unbedingt für ein Modell mit einem modernen Lithium-Akku entscheiden. E-Bikes für Einsteiger sind in der Regel nur mit leistungsschwachen Akkus ausgestattet und eignen sich deshalb nur für kurze Strecken in der Innenstadt. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist der Rahmen: Für ein Höchstmaß an Komfort sorgen die Ausführungen mit praktischem Tiefeinsteiger-Rahmen. Falls du großen Wert auf eine sportliche Optik legst, sind E-Bikes mit Diamantrahmen die passenden Alternativen.

Was kostet ein E-Bike?

Das Angebot an E-Bikes ist extrem vielfältig und beinhaltet sowohl preisgünstige Einsteiger-Modelle als auch teure Luxus-Varianten: In Discountern finden sich zum Beispiel häufig E-Bikes für wenige Hundert Euro. Von diesen vermeintlichen Schnäppchen ist aber eher abzuraten, da dem günstigen Preis weniger Komfort und ein Mangel in puncto Fahrsicherheit gegenübersteht. Ein Elektrofahrrad mit hochwertigen Bauteilen bekommst du ab etwa 1.500 Euro. Wenn es ein Modell aus der Premiumklasse mit leistungsstarkem Akku sein soll, musst du hingegen mit einem Preis zwischen 2.500 und 3.000 Euro rechnen.

Ergänzende Tipps und abschließendes Fazit zum Thema E-Bikes

E-Bike

In Online-Shops gibt es eine große Anzahl an Angeboten

Wenn du dich für ein Elektrofahrrad interessiert, stellt sich die Frage nach dem optimalen Händler: In den entsprechenden Onlineshops profitierst du von einer praktisch unbegrenzten Auswahl an verschiedenen Modellen und günstigen Sonderangeboten. Falls du noch nie mit einem Elektrofahrrad gefahren bist, empfiehlt sich aber unbedingt der Gang in ein Fachgeschäft vor Ort. Im Rahmen einer kurzen Probefahrt kannst du dich hier mit der zugehörigen Technik vertraut machen und das spezielle Fahrgefühl kennenlernen. Insgesamt gesehen stehen E-Bikes für die zielführende Verknüpfung zwischen Mobilität, Komfort und Umweltschutz. Wenn du alle aufgeführten Hinweise und Tipps beachtest, findest du schnell das perfekte Modell für deinen ganz persönlichen Einsatzbereich.

Bildquellen :
Bild 1 : © Pixabay.com / firebladeguy
Bild 2 : © Pixabay.com / slikviditet
Bild 3 : © Pixabay.com / sipa
Bild 4 : © Pixabay.com / bicicleta

Über 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.