Durchblick beim Tagesgeld

Auf der Suche nach dem richtigen Konto für Tagesgeld ist es schwer, den Überblick zu behalten. Es gibt zum Einen sehr viele Angebote verschiedener Banken, die sich teilweise nur in Details unterscheiden. Zum Anderen gibt es auch eine Reihe von Konkurrenzprodukten wie das Festgeld, die unter Umständen bessere Zinserträge als die beim Tagesgeld üblichen etwa 1%-2,5% bieten. Ist man beispielsweise für die nächsten zwei Jahre nicht auf das Geld angewiesen, dann kann man mit Festgeld deutlich höhere Zinsen von mehr als 3% erhalten. Dafür ist Festgeld sehr unflexibel und man hat tatsächlich für den vereinbarten Zeitraum keinen Zugriff auf sein Geld. Auf www.Tagesgeld.de findet man einen Tagesgeldrechner, mit dem man sich schnell und einfach individuelle Angebote von verschiedenen Banken ansehen kann.

So funktioniert Tagesgeld

Die Angebote werden übersichtlich in einer Tabelle dargestellt, so dass man die zinsstärksten Konten schnell erkennen kann. Auch über die Einlagensicherung oder eine mögliche Mindesteinlage oder ähnliche wichtige Konditionen wird an dieser Stelle informiert. Häufig gelten die besten Zinssätze nur für Neukunden, auch darauf wird in der Tabelle hingewiesen. Mit einem Klick kommt man dann direkt zur Website des Anbieters, auf der man weitere Informationen über das Tagesgeldkonto erhalten kann. Hier sollte man unbedingt noch einmal nach versteckten Gebühren für die Kontoführung oder für Serviceleistungen suchen, bevor man am Ende seine Zinsgewinne für Kontoführungsgebühren oder Überweisungsgebühren ausgibt. Einige Banken bieten auch Kombinationen an, beispielsweise ein Tagesgeldkonto mit einem Girokonto oder mit einem Depot.

Über 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.