Der perfekte Bildschirmarbeitsplatz

Menschen die viel oder gar ausschließlich am Computer arbeiten, sollten die Wahl und Einrichtung ihres Arbeitsplatzes am Bildschirm nicht dem Zufall überlassen. Der richtige, an individuelle Bedürfnisse angepasste Stuhl und der dazu passende Tisch, sind die ersten Voraussetzungen für das richtige Arbeiten am Computer. Wenn diese gegeben sind, ist eine entspannte Körperhaltung auf Dauer möglich. Einer der wichtigsten Faktoren ist der Bildschirm selbst, denn falsch genutzt, stellt er eine Gefahr für unser wichtigstes Sinnesorgan dar, unsere Augen.

Risiko Kurzsichtigkeit

Bei langer und intensiver Arbeit am Computer, steigt das Risiko, Schaden an den Augen zu nehmen. Kurzsichtigkeit ist häufig die Folge, ein Problem das mit steigender Computerpräsens in allen Bereichen, immer mehr an Bedeutsamkeit gewinnt. Schon jetzt sind fast zwei Drittel der deutschen Bevölkerung Brillenträger. Für alle Menschen die am Computer arbeiten, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sich die Augen im Laufe der Zeit verschlechtern.

Maßnahmen zu Vorbeugung

Um dem Schaden an den Augen vorzubeugen, gibt es einige einfache Vorsichtsmaßnahmen. Zum Einen ist die richtige Beleuchtung im Raum wichtig. Es sollte ausreichend Licht vorhanden sein und der Bildschirm so gestellt werden, dass sich keine Fenster oder andere Lichtquellen darin spiegeln.

Ebenso wichtig ist, dass ein gewisser Abstand zum Bildschirm eingehalten wird. Ein Laptop eignet sich nur zum längeren Benutzen, wenn eine externe Tastatur angeschlossen ist. Grundsätzlich gilt, je größer der Bildschirm, desto weiter der Abstand. Mindestens aber sollte eine Distanz von 30 Zentimeter eingehalten werden. Alte Röhrenbildschirme sollten wenn möglich durch Plasma- oder LCD- Bildschirme ersetzt werden, da diese nicht flimmern und so besser für die Augen sind. Regelmäßige Pausen, in denen die Augen in die Weite sehen und entspannen können, sind ein ebenso einfaches, wie entscheidendes Mittel, der Kurzsichtigkeit vorzubeugen.

Über 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.