Das eigene Auto bleibt den Deutschen wichtig

 

Bild AutosDas Auto hat bei vielen Deutschen einen ganz besonders wichtigen Stellungswert. Sie behandeln es wie ein Familienmitglied, es wird gehegt und gepflegt und wehe demjenigen, der einen Kratzer verursacht. Dabei unterscheiden wir Deutschen uns ganz eindeutig von anderen Europäern.
Jeder, der sich einmal den französischen Straßenverkehr und dementsprechend auch die Autos dort angesehen hat, weiß, was damit gemeint ist. Das Auto ist in Deutschland schon seit Jahrzehnten das beliebteste Fortbewegungsmittel, selbst in den Großstädten, wo man doch eigentlich meinen sollte, dass öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad sehr viel praktischer wären.

 
Das eigene Auto bedeutet Unabhängigkeit und bietet die Möglichkeit auf praktische Art und Weise viel zu transportieren, spontan wegfahren zu können und hinzu kommt die Tatsache, dass viele Menschen in ihrem Auto sehr viel mehr sehen als nur die Transportgelegenheit. Es ist das reinste Hobby und wird getunt oder verschönert bis es nicht mehr geht. Nach Prognosen des Bundesverkehrsminis- teriums ist die Ära des Automobils aber noch lange nicht vorbei. Heute liegt der Anteil der Pkw an der Personenverkehrsleistung bei 80 Prozent. Die Prognosen sagen aus, dass sich dies bis zum Jahr 2025 nicht großartig ändern wird. Auch im kommenden Jahrzehnt wird man damit rechnen können, dass das eigene Auto das Verkehrsmittel erster Wahl für die Deutschen bleibt.

Wichtig bleibt jedoch bei dieser Entwicklung, dass das eigene Auto nicht teurer und zum Privileg bestimmter Bevölkerungskreise wird. Es muss erschwinglich bleiben, mit dem Auto zu fahren. In den Städten ist jedoch auf lange Sicht damit zu rechnen, dass die Anzahl der privaten Pkw zurückgehen wird. Die schwierigen Parksituationen sind nur das eine, doch auch die Abgasrichtlinien sind für viele Stadtbewohner ein Grund dafür, ihren fahrbaren Untersatz aufzugeben. Wer noch nicht das richtige Pkw Modell für sich gefunden hat, dem wird eine kostenlose Fahrzeugbewertung mit Sicherheit weiterhelfen.

Falls Sie schon Erfahrung mit Fahrzeugbewertung gesammelt haben, dann würde uns Ihre Meinung interessieren. Wie stehen Sie zu dem Thema Auto? Können Sie auf ein eigenes Auto verzichten oder gehören Sie zu den Menschen die nicht mehr ohne ein Auto leben können? Wir freuen uns über eine rege Diskussion.

Bilder: ©-deusexlupus/fotolia.com

Über 

2 Responses to Das eigene Auto bleibt den Deutschen wichtig

  1. Tom sagt:

    Leider ist es oft der Fall, dass sich die Leute wegen einem Auto verschulden. Aber da es für viele ein Statussymbol ist, werden wohl auch in Zukunft viele bereits sein, sich freiwillig zu übernehmen.
    Man muss sich klar sein, dass ein Auto eine große Sparbüchse ist aber man kein Geld zurück erhält…

  2. Tim sagt:

    Ich finde es witzig: wenn man samstags sein Auto wäscht gibt es manchmal riesige Schlangen vor den Waschhallen. Wenn ihr mich fragt ist das wie mit dem rauchen: es wird immer teurer so wie auch Autos und autofahren, aber man verzichtet nicht darauf sondern spart an allen anderen Ecken! Der Deutsche liebt nunmal sein Auto und so kann der Sprit teurer und teurer werden-irgendwie kriegt man es dann doch hin. jetzt soll ja noch die KFZ-Maut kommen…ich bin echt gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.