Bier brauen als Hobby

Bild Bier

Bier ist das beliebteste alkoholische Getränk in Deutschland. Über 100 Liter trinkt der Durchschnittsdeutsche davon im Jahr. Haben Sie schonmal darüber nachgedacht, einmal selber Bier zu brauen? Nein? Dann ist es höchste Zeit! Schnappen Sie sich ein paar gute Kumpels und einen freien Nachmittag und los geht’s!

Was brauche ich dafür?

Wie jeder weiß sind Malz und Hopfen die Hauptzutaten des Bieres. Außerdem benötigt man noch eine Bierspindel zum messen der Stammwürze, Jod für den Jodtest und etwas Bierhefe. Hinzu kommen noch Dinge, die wohl jeder zu Hause hat. Zwei große Eimer, ein ausgekochtes Bettlaken, ein Thermometer und einen großen Kochtopf. Außerdem brauchen Sie leere Bierflaschen, in die Sie das fertige Bier dann einfüllen können. Hierzu können Sie einfach herkömmliche Bierflaschen mit Bügelverschluss aus dem Getränkemarkt, die Sie bereits verzehrt haben, verwenden.

Schritt für Schritt Anleitung

1. Zunächst benötigen Sie Malz. Malz ist getrocknetes und gekeimtes Getreide. Für 20 Liter Fassungsvermögen benötigt man 5 Kilogramm Malz. Befüllen Sie ihren Kochtopf mit Wasser und erhitzen Sie es auf 65° C und geben den Malz unter ständigem Rühren hinzu. Versuchen Sie dabei die Temperatur konstant bei 63° C zu halten. Nach 15 Minuten erhöhen Sie die Temperatur auf 71° C und köcheln das Ganze nochmal 15 Minuten.

2. Anschließend geben Sie etwas von Ihrem Gemisch auf einen Unterteller und mischen einige Jodtropfen hinzu. Verfärbt sich die Probe blau, so haben Sie etwas falsch gemacht. Wenn nicht, ist alles bestens. Nun erhitzen Sie die Flüssigkeit auf 77° C.

3. Das Produkt durch das Bettlaken „filtern“ um so feste und flüssige Stoffe zu trennen.

4. Mit der Bierspindel die Stammwürze messen.Bier

5. Das Ganze 60 Minuten kochen. Ganz normal bei 100° C.

6. Während des Kochens wird das „Gelb“, also der Hopfen zugegeben. Für ein Pils benötigt man 2g gelb für 20 Liter.

7. Nocheinmal die Stammwürze kontrollieren.

8. Den Sud nocheinmal über ein Tuch umschütten um das Grüne herauszufiltern.

9. Den Sud abkühlen lassen und ca. 12° C die Hefe zugeben.

10. Bei der Temperatur gären lassen, bis die Spindel 4% anzeigt.

11. Bier in Flaschen füllen, zwei Wochen bei Zimmertemperatur lagern und anschließend noch einmal eine Woche im Kühlschrank.

12. Nun ist das Bier trinkbar. Laden Sie ein paar Freunde ein und genießen Sie es. Prost!

 

Bildquelle: fotolia.de Volff

Über 

One Response to Bier brauen als Hobby

  1. Karl sagt:

    Das werde ich jetzt an einem der langen Wintertage ausprobieren. Prost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.