Auto Winterfit machen

autowinterfitWenn die Tage kürzer und die Nächte kälter werden, will jeder so schnell es geht ins Warme und Gemütliche. Wer trotzdem draußen unterwegs ist, der muss sich warm anziehen. Dies gilt auch für alle Autos auf deutschen Straßen. Die Winter werden immer kälter und die Technik muss immer mehr extreme Situationen meistern. Doch Sie können Ihrem Auto helfen gut und sicher durch den Winter zu kommen. Im Folgenden werden ein paar Punkte angesprochen, die bei der Pflege und Wartung eines Automobils sehr nützlich sind.

Der Winter – Matsch und Schnee

Im Oktober heißt es: Reifenwechsel

Im Oktober heißt es: Reifenwechsel

In Deutschland werden in den meisten Fällen die Reifen saisonweise gefahren. Dies bedeutet, dass man im Sommer die sportlichen Reifen fährt und im Winter mit Winterreifen sicher unterwegs ist. Jedoch gilt es, bei Winterreifen, eine einfache Regel zu beachten. Zum einen darf man in Deutschland Winterreifen nur bis zu einer Mindestprofiltiefe von ca. 4mm fahren, da sie danach nicht mehr verkehrssicher sind. Zum anderen ist zu beachten, dass ab Oktober der Beginn der Wintersaison ist. Somit müssen alle Autos auf deutschen Straßen mit Reifen unterwegs sein, die eine M+S Kennzeichnung aufweisen. Diese signalisiert, dass der Reifen für Matsch und Schnee freigegeben ist.

Wenn Sie solche M+S Reifen nicht besitzen, können Sie auch Winterreifen Kompletträder erwerben. Dort sind in der Regel auch gleich Stahlfelgen mit im Angebot, so dass Sie die Winterreifen Kompletträder nur noch auswuchten lassen müssen und dann aufs Auto montieren können.
Als Tipp hierbei können Sie solche Winterreifen Kompletträder oft in einem Autohaus am günstigsten erwerben. Dort kann man gut verhandeln und der Kaufpreis ist oft niedriger als im Internet. Des Weiteren kauft man in einem Autohaus gleich das gesamte Paket und muss nicht Reifen + Felge extra bestellen.

Reifen sind nicht alles – noch mehr Tipps

Aber nicht nur die Reifen, auch andere Autoteile müssen geschützt werden. So ist es sehr zu empfehlen, wenn Sie ihre Gummidichtungen an Türen und Kofferraum etwas einfetten. Somit reißen diese nicht so schnell und die Kälte gelangt nicht ins Auto. Auch Autoteile wie der Lack sollten gepflegt werden. So ist es zu empfehlen, dass man die Lauge des Winterdienstes in regelmäßigen Abständen vom Auto wäscht.
Dies schützt Autoteile vor dem aggressiven Salz auf den Straßen und der Lack strahlt länger in der Sonne. Jedoch muss nach dem Waschen die Gummidichtung wieder gefettet werden, da das Wasser sonst gefriert und die Tür verschlossen bleibt.

Bildquellen:

Bild 1: © Mr_Incognito_ / pixabay.com
Bild 2: © Uwe Annas / fotolia.com

Über 

One Response to Auto Winterfit machen

  1. sebi sagt:

    Sehr hilfreich. Werde mich an deine Tipps halten wenn ich nächstes Wochenende mein Auto winterfest mache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.