16 kreative Linkbait Tipps

Die Generierung von Backlinks wird zunehmend schwerer, vor allem wenn man dabei auf qualitative one-way Links abzielt. Linkbaiting ist ein heißes Thema und das wird es auch die nächsten Jahre bleiben. Ich möchte hier mal ein Paar Gedanken niederschreiben, wie sich denn Linkbaits gestalten lassen:

16-tipps-fuer-linkbaits

1. Fakestories

Erfinde DIE Topmeldung aus Deiner Nische. Versuche es so glaubhaft, aber abstrakt wie nur möglich zu gestalten. Achte darauf, keine Falschmeldung gegen Marken oder Personen zu richten, so etwas kann rechtlich ins Auge gehen.

2. Widgets / Tools

Gib Webseitenbetreiber sinnvolle Tools mit, welche dann auf deren Seiten eingebaut werden können. Von der Art der Anwendung ist der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Der Clou daran ist, dass in dem eingebundenen Tool ein Backlink zu euerer Seite enthalten ist. Ein gutes Beispiel sind zum Beispiel die allseits bekannten Counter-Scripte die extern eingebunden werden oder auch das „Linkwert“-Widget von Linkvendor.com.

3. Gewinnspiel / Quizz

Quizzes, Befragungen, Tests oder Gewinnspiele sind bei guter Aufmachung immer gute Linkmagneten. Wird ein oft diskutiertes Thema behandelt können sich die viralen Kreise ziemlich weit ziehen und dementsprechend auch Links regnen. Gerade Gewinnspiele mit attraktiven Preisen ziehen gut Links mit sich.

4. Wettbewerbe / Blogparaden / Blogstöckchen

Beginne eine Diskussion über ein kontroverses Thema, wo sich pro und kontra sehr gut unterscheiden beziehungsweise viele unterschiedliche Meinungen vorhanden sein können. Gut verbreitet über Foren, Blogkarneval-Seiten, Kontakte zu anderen Webmastern… schreiben andere Autoren oft gerne ihre eigene Meinung, sofern das Thema mit dem eigenen Blog / der eigenen Webseite verknüpft werden kann. Für die Teilnahme kann man auch diverse Wertsachen oder Geldpreise verlosen, das lockt noch zusätzliche Linkgeber an und sorgt für mehr Publicity.

5. Sei der Erste mit Deiner Idee

Wenn Du mit einer komplett neuen Idee, einem vorher ungenutzten Konzept online gehst, ist die Chance mit Links erschlagen zu werden sehr hoch! Ein gutes Beispiel ist die „Milliondollarhomepage“ die ja ihrerzeit viele Links abgriff und von 0 auf 100 maximales Maß an Aufmerksamkeit bekam.

6. Exklusivmeldungen

Sei der erste der über Neuigkeiten aus Deiner Nische berichtet und sorge für entsprechende Publikation (Social Media, RSS Newsseiten, PR Portale,…). Häufig verbreiten sich diese Meldungen wie ein Lauffeuer und überall wird man Deinen Link als Quellenangabe finden. So greift man nicht selten auch wirkliche Trusted Links von Authority Sites ab.

7. Skandale

Decke einen Betrüger in Deiner Nische auf, oder weise diverse Abzock-modelle nach. Solche Skandale beziehungsweise Aktionen die als „dreist“ durchgehen erfreuen sich sehr im Web und sind immer für einen Linkbait gut. Sehr beliebt sind hier Beiträge in Kombinationen mit den Themen Politik, Wirtschaft oder Sport.

8. Awards, Preisverleihungen

Zeichne andere Webseiten für besondere Kategorien aus (schöne Webdesigns, Informativste Webseiten) und vergebe einen Award. Sorge anschließend dafür, dass der entsprechende Webmaster davon Wind bekommt, häufig Linken diese in einem Artikel zurück und so entsteht nicht selten auch der ein oder andere externe Backlink zu Deiner Seite. Solche Linkbait-Aktionen eignen sich z. B. gut am Jahresende „Die X [Informativsten|Schönsten|…] Seiten des Jahres“.

9. Listen

Kurze und knappe Listen, welche auch als „HowTo“ verstanden werden können, erfreuen sich großer Beliebtheit. Das gute daran ist, das es wirklich in jeder noch so Abstrakten Nische irgendetwas gibt, was Du als Liste verfassen kannst, die es in dieser Form im Web noch nicht gibt.

10. Witz

Die beste Linkgenerierung funktioniert immer noch mit lustigen Videos, Bildern oder Geschichten. Diese ziehen viele Usergruppen an und sorgen für einen erheblichen viralen Effekt (häufig nicht nur in der Onlinewelt). Achte lediglich darauf, dass das Ganze einen Bezug zu dem Topic Deiner Seite hat. Ein aktuelles Beispiel ist hier „9 Reasons Not to Date a Tyrannosaurus Rex“ von der Datingseite Mingles.

11. Sticheleien

Ein „ach so toller“ Aspekt wandert durch Deine Nische? Greife an oder suche akribisch nach anfälligen Punkten, mit denen Du negativ darüber berichten kannst. Aber beachte auch, dass dies auch negative Kritik mit sich ziehen kann und einen schlecht kontrollierbaren Effekt hat. Oft leidet darunter auch der eigene Ruf.

12. Tue Deine gegenteilige Meinung Kund

Nicht ganz so aggressiv wie Punkt 10: Diskutiere Artikel von anderen Autoren Deiner Branche, respektiere die Aussage aber gib Deine gegenteilige Meinung, sofern fest vertretbar bekannt. Häufig entfacht das eine rege Diskussion, wo sich nicht zuletzt auch andere Blogger mit einschalten und Partei ergreifen bzw. eine Reaktion auf Deinen Artikel schreiben. So greift z. B. aktuell der TagSEO Blog die Aussauge von seo-united zu ausgehende Links auf der Webseite auf und widerlegt die Kernaussage mit sachlichen Thesen.

13. Schocke

Zeige den Leuten etwas so schockierendes was sie nicht wieder vergessen werden. Je schockierender desto mehr Links. Ein aktuelles Beispiel: The pig who feels a little bit sheepish auf dailymail.co.uk.

14. Statistiken und Nachforschungen

Belege und Statistiken aufgrund von aufwendigen Erhebungen erfreuen sich in der Öffentlichkeit stets großer Beliebtheit. Achte darauf, dass die Statistiken wirklich aussagekräftig und vor allem Belegbar sind.

15. Giveaways und Geschenke

Geschenke lassen jedes Herz höher schlagen. Häufig sieht man in der Blogosphäre Marketers, die gezielt Geschenke und kleinere Aufmerksamkeiten an Blogger versenden. Und, es klappt. Den meisten Bloggern ist das auf jeden Fall einen Artikel (mit enthaltenem Link) Wert. Weiteres sorgst Du damit auch für eine gute Publicity.

16. Nützlicher Content

Brauchbarer Webseiteninhalt (Stichwort „Content is King“) ist immer noch die einzig Wahre Strategie für nachhaltigen Linkaufbau. Für Linkbaits geeignet sind vor Allem Tutorials, Workshops, Insiderwissen oder Hilfestellungen.


Weitere interessante Artikel zum Thema Linkbaits gibts noch auf seo-united.de, „Linkbait ist nicht gleich Linkbait“, bei Eisy (wie bereits in meinem letzten Linkwatch kommentiert) oder bei >Sistrix, der nette Beispiele zeigt. Wissenswerte Fakten zum Thema gibts bei Nina Baumann auf Linkspiel.

Das waren ein Paar Anhaltspunkte, wie sich ein Linkbait umsetzen lässt. Wichtig ist, dass man nicht locker lässt und ständig neue Kampagnen ausprobiert. Wie Rand Fishkin von SEOmoz bereits auf der SMX in München sagte, gingen von 5 Konzepten 4 in die Hose und eines davon erziele richtigen Erfolg.

Über 

12 Responses to 16 kreative Linkbait Tipps

  1. Tobias sagt:

    Sehr schöne Sammlung von Linkbait-Ideen! Vielleicht kann man zu jedem Linkbait noch eine kleine Beispielsammlung recherchieren und ergänzen. So wird dieser Beitrag vielleicht selbst zum Linkbait 😉

    Grüße Tobias

  2. Thomas sagt:

    Also Falschmeldungen können immer nach hinten los gehen – nicht nur, wenn man Marken oder Personen im Fokus hat! Zumindest dann, wenn auf Grund dieser (vorsätzlichen!) Falschinformation Schaden entsteht, weil Dritte sich auf deren Richtigkeit verlassen haben. Ich wäre mit soetwas also sehr vorsichtig. Denn schnell kann man für soetwas wegen Fahrlässigkeit haftbar gemacht werden. Wer sich also juristisch nicht auskennt, Finger weg!

  3. Twitted by seounited sagt:

    […] This post was Twitted by seounited – Real-url.org […]

  4. Space sagt:

    Finde die Sammlung sehr gut. Fast einen Großteil der Linkbait-Möglichkeiten zusammen. Aber trotzdem sollte man von einigen Sachen, z.B. Falschmeldungen, die Finger lassen. Aber am Ende zählt sowieso immer die Kreativität. Ich glaube nicht, dass man am Jahresende die 10000ste Aktion der besten Momente des aktuellen Jahres haben möchte, da es einfach jeder macht und es irgendwann nervt 😉

  5. trille62 sagt:

    Traffic für eine website zu erhalten ist ein entscheidender Faktor. Dafür muss man den div. Suchmaschinen Kriterien anbieten. Eines der Kriterien sind Verlinkungen durch andere/ mit anderen websites, die die eigene website als Link führen. Insofern sind hier gue Anregungen aufgeführt.

  6. Nico Schubert sagt:

    Respekt! Ich habe in den letzten Tagen viele Artikel zum Thema Linkbait gelesen. Dieser Artikel ist mit Abstand einer der besten die ich bis jetzt gelesen habe. Eine Frage hätte ich noch, wie meinst du das bezogen auf die Fakestories? Hast du diesbezüglich ein konkretes Beispiel?

    Ich mache mir immer wieder Gedanken, wie ich diese Tipps sinnvoll für mein Projekt einsetzen kann. Dies ist aber nicht immer so ganz einfach und am Ende auch glaubwürdig zu wirken. Zum großen Teil kann man diese Tipps leider nur begrenzt in meinem Bereich anwenden. Auf jeden Fall würde ich mich freuen über eine konstruktive Kritik und gegebenenfalls ein paar Gedanken Anreger.

    Grüße Nico

  7. Mark sagt:

    Hallo Nico,

    danke für Deinen Kommentar. Zu Deiner Frage: Fakestories kannst Du zu allem möglichen verfassen, ein Beispiel habe ich letztens sogar hier im Blog vorgestellt: http://www.tegget.de/_klasse-linkbait-so-wirds-gemacht.html
    Wichtig (und auch die Kunst) dabei ist, nicht gegen das Recht zu verstoßen, das ist nicht immer ganz einfach, vor allem im Bezug auf Meldungen über Personen.

    Bei weiteren Fragen kannst Du mich auch gerne per Email (mark[at]tegget.de) anschreiben.

  8. Mobads sagt:

    Diese Tipps sind echt Klasse, ich bin auch Leidenschaftlicher Webmaster, und werde mich deiner Tipps auf jeden Fall anehmen.

  9. Matthias sagt:

    Ja das Gewinnspiel hört man immer wieder. Ich glaube, das werde ich nun echt mal einführen. Berichte dann später 🙂

  10. Georg sagt:

    Es gibt ja auch die Geschichte eines Milchlieferanten, der auf seiner Website ein Spiel eingebunden hat, bei der man „eine Kuh melken“ musste, die dann lustige Geräusche gemacht hat. Hat ungeheuer Traffic generiert. Ideen muss man halt haben!

  11. […] Dort veröffentlichte der (anonyme) Autor die angeblich ersten Bilder des neuen Google Chrome OS. Klar, dass so eine Information gleich umher geht wie Lauffeuer. Sieht man sich die freigegebenen Trackbacks auf den Artikel an, merkt man sofort die Wirkung von diesem klasse Linkbait. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.